Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Sozialpartner

Alexianer

Die Alexianer Werkstätten GmbH in Köln ist ein Träger für die berufliche Rehabilitation und Wiedereingliederung für Menschen mit psychischen oder erworbenen neurologischen Erkrankungen. An acht Standorten ermöglichen wir rund 1.000 Menschen eine Teilhabe am Arbeitsleben und eine individuelle berufliche Bildung mit dem Ziel der Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Wir bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Beschäftigungsfelder und Fördermaßnahmen in den Fachbereichen unserer Werkstätten, in Inklusionsunternehmen sowie auf betriebsintegrierten Arbeitsplätzen in Kooperationsbetrieben.

Diakonie Michaelshoven

Die Diakonie Michaelshoven hilft seit 1950 in Köln und Region Menschen, die Unterstützung benötigen. Rund 2.800 Mitarbeitende und 650 Ehrenamtler helfen in mehr als 200 Einrichtungen Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Behinderung und Senioren. Wir unterstützen auch Menschen, die sich in Krisen befinden oder eine Ausbildung oder Arbeit suchen. Wir möchten, dass jeder Mensch selbstbestimmt leben, wieder arbeiten kann, oder schnell den Ausweg aus einer Krise findet. Hilfe in Köln und der Region | Diakonie Michaelshoven (diakonie-michaelshoven.de)

Don-Bosco-Club

Der Don-Bosco-Club in Köln Mülheim ist eine Einrichtung der offenen Kinder-, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in gemeinsamer Trägerschaft der Deutschen Provinz der Salesianer Don Boscos und der Katholischen Kirchengemeinde St. Clemens und Mauritius Köln.

Der Club bietet Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 27 Jahren aus dem Stadtteil Köln-Mülheim und angrenzenden Ortsteilen in ihrer Freizeit Erfahrungs-, Begegnungs-, Spiel-, Sport-, und Experimentierraum an. Zahlreiche Besucher des Jugendzentrums kommen aus sozial schwachen Familien. Für viele ist der Don-Bosco-Club ein Stück zu Hause in Köln-Mülheim.

Das Projekt WORK4YOU im Don-Bosco-Club kümmert sich um junge Menschen mit multiplen Problemlagen und bietet Unterstützung beim Übergang von der Schule zur Arbeitswelt. Sie werden durch sozialpädagogische Hilfen in ihrer sozialen und beruflichen Integration gefördert.

DRAUSSENSEITER

Das Kölner Straßenmagazin DRAUSSENSEITER wurde im Juni 1992 – als ältestes Straßenmagazin in Deutschland – von Wohnungslosen gegründet. Seither fungiert der Verein OASE Benedikt Labre e.V. als Anlaufstelle für diejenigen, die das niederschwellige Angebot nutzen möchten.

OASE

Seit mehr als 30 Jahren bietet der Verein OASE Benedikt Labre e.V. Beratung, Informationen und weiterführende Hilfen rund um das Thema Wohnungslosigkeit und drohenden Wohnungsverlusts.

Social Media

Volge uns auf Social Media!