Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Vussballradio Schäl Sick

Vussballradio Schäl Sick

Jetzt gibt es Viktoria auf die Ohren!

Unser Radio überträgt alle Spiele von Viktoria Köln. Sei es via Funksignal innerhalb des Stadions oder über das Internet - wer das „Vussballradio Schäl Sick“ einschaltet, der kann mitfiebern!

Mitfiebern über das Internet: Wer in Pandemie-Zeiten keine Karte ergattern konnte, zu weit weg wohnt, sich den Eintritt nicht leisten kann oder anderweitig verhindert ist, ist herzlich eingeladen, Dank unseres Radios (viktoria1904.de/radio) live mit von der Partie zu sein.

Mitfiebern über Funksignal im Stadion: Für sehbehinderte Menschen und alle, die nicht mehr die besten Augen haben oder auch einfach das Radioerlebnis in direkter Stadionatmosphäre testen möchten, wird „Vussballradio Schäl Sick“ innerhalb des Sportparks Höhenberg auch per Funk angeboten. Denn durch Funk gibt es keine Zeitverzögerung (diese beträgt über das Internet ein paar Sekunden – im Vussball eine gefühlte Ewigkeit). Die Funkempfänger mitsamt Kopfhörer können vor den Heimspielen am Fanartikelstand gegen ein Pfand abgeholt werden. Das Signal ist überall im Stadion zu empfangen, man kann also seinen Stammplatz behalten oder sich einen suchen.

Unsere Reporter: Unser sechsköpfiges Team ehrenamtliches Reporter wurde in Workshops und spätabendlichen Treffen geschult, um Sehbehinderten ein bestmögliches Spielerlebnis zu ermöglichen. Das heißt im Klartext: Weniger Gespräche um den Vussball herum, mehr Spielberichtserstattung – sprich: Vussball pur!

Besonderer Dank: Ein herzliches Dankeschön möchte die Viktoria-Vamilie der Aktion Mensch für ihre Förderung aussprechen. Ohne diese wäre das Projekt nur schwer umsetzbar gewesen. Zudem wollen wir T_OHR für die Schulung unserer Reporter danken. Und auch mycrocast für ihren Service. Nicht zuletzt dem Fanclub Sehhunde e.V. für die tolle Unterstützung und allen Blindenreportern, die ihr Wissen mit uns geteilt haben. Es ist toll zu sehen, wie alle am gleichen Strang gezogen haben, damit dieses Radio auf Sendung gehen kann.

Social Media

Volge uns auf Social Media!