Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Neues aus dem Verein

Da ist er! Alexander Höck ist nach überstandenem Kreuzbandriss wieder für die Viktoria auf dem Platz (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

28.06.2021

Alexander Höck wieder mit von der Partie: Der jüngste Pflichtspiel-Torschütze der Viktoria-Geschichte steht wieder auf dem Rasen! Alexander Höck konnte gegen die SpVg. Porz nach fast zehn Monaten Pause endlich wieder Teil des Geschehens sein. Im ersten Testspiel der Vorbereitung wurde der Innenverteidiger in der zweiten Halbzeit eingewechselt und ließ hinten nichts anbrennen. Der 19-Jährige hatte sich in der Vorbereitung zur letzten Saison gegen den FC Wegberg-Beeck einen Kreuzbandriss zugezogen und fiel die gesamte Spielzeit aus. Willkommen zurück, Höcki!

Online-Vorverkauf der Dauerkarten läuft: Schon jetzt sind Dauerkarten für die Drittliga-Saison 2021/2022 unter www.viktoria-tickets.de verfügbar. Die Preise sind unverändert geblieben, das Angebot wurde allerdings erweitert: Von nun an zählt die Dauerkarte bei Heimspielen (von vier Stunden vor Beginn der Partie bis um 3.00 Uhr des Folgetages) auch als VRS-Fahrschein. Mit dem Saison-Ticket ist es auch möglich, kostenlos bei allen Heimpartien der U 19 (A-Junioren-Bundesliga West) und U 17 (Mittelrheinliga) dabei zu sein.

Joel Vieting, Youssef Amyn und Mika Durczok mit Treffern für die Profis: Kurios! Ausgerechnet die junge Garde der Viktoria – Joel Vieting (18), Youssef Amyn (17) und Mika Durczok (18) – sorgten beim 3:0-Erfolg im Testspiel gegen die SpVg. Porz am Ende für einen recht klaren Sieg. Der Offensivspieler Vieting eröffnete die Torejagd in der 71. Spielminute, die zwischenzeitliche 2:0-Führung erzielte Stürmer Amyn, der vor Kurzem erst seinen ersten Profivertrag unterzeichnet hatte (74.). Den 3:0-Endstand tütete Flügelflitzer Durczok ein (90.).

Die 3. Liga im TV und im Internet: Nun wurde auch von offizieller Seite das Teilnehmerfeld für die Drittligasaison 2021/2022 bestätigt. Mit dem SC Freiburg II, dem TSV Havelse und dem FC Viktoria 1889 Berlin sind drei Klubs zum ersten Mal in der 3. Liga vertreten. Der vierte Aufsteiger, Borussia Dortmund II, kehrt nach sechsjähriger Abwesenheit in die dritthöchste Spielklasse zurück. Alle Spiele der 3. Liga sind live und in voller Länge bei MagentaSport zu sehen. Samstags zeigen die 3. Programme der ARD im Free-TV 86 ausgewählte Spiele zusätzlich live. Die Highlights der 3. Liga sind wöchentlich unter anderem in der ARD-Sportschau, den Sportsendungen der 3. Programme sowie am späten Montagabend in 3. Liga pur bei Sport1 zu sehen.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!

Zum Ticketshop und zur Dauerkarten-Bestellung geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!