Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

0:1 – U 19 verliert durch Blitz-Gegentor

Elvin Jashari (rechts) und seine Mitspieler konnten gegen den SC Paderborn keinen Treffer erzielen [Fotos: Jakob Settgast/Viktoria Köln]

06.06.2021

In einem umkämpften Testspiel haben die A-Junioren von Viktoria Köln gegen die U 19 des SC Paderborn mit 0:1 (0:1) verloren. Bereits nach wenigen Sekunden erzielte Louis Fuchs den Treffer des Tages für die Gäste (1.). Die neuformierte Kölner Mannschaft drängte in der zweiten Hälfte auf den Ausgleich, konnte aber selbst nach einer Roten Karte gegen SCP-Keeper Giuliano Rodehutskors (57.) das Leder nicht im Tor versenken.

Personal: Wie schon beim vergangenen Test gegen den 1. FC Köln wechselte U 19-Chefcoach Marian Wilhelm zur Halbzeit fast komplett. Lediglich Keeper Mika Rudnick spielte – wie auch schon bei der letzten Partie – über 90 Minuten.

Spielverlauf: Bereits in den ersten Momenten des Spiels zwangen die Gäste die Abwehr der Viktoria zu einem Ballverlust, wodurch SCP-Stürmer Louis Fuchs an das Spielgerät kam und nach 15 Sekunden zum 0:1 einnetzte (1.). In der Folge waren die Höhenberger um den Ausgleich bemüht, doch verfehlten die Schüsse von David Kubatta (5. und 22.) und von Elvin Jashari (41.) ihr Ziel.

Während die erste Hälfte zäh verlief, wurde es in den zweiten 45 Minuten turbulent: Nachdem der eingewechselte Seokju Hong SCP-Keeper Giuliano Rodehutskors den Ball im Sechzehner abluchste, riss der Schlussmann seinen Gegenspieler mit unerlaubten Mitteln zu Boden. Schiedsrichter Dominik Mynarek blieb nichts anderes übrig, als auf Elfmeter für Viktoria zu entscheiden (57.). Zusätzlich schickte der Referee den Torwart mit Rot vom Feld. Zwischen die Pfosten musste bei den Ostwestfalen nun Koray Dag, der bisher im Sturm gespielt hatte. Doch Dag ließ seine Mitspieler in Jubel ausbrechen, als er den Strafstoß von Seokju Hong parierte und im Nachfassen das Leder unter sich begrub (61.).

In der letzten halben Stunde spielte sich das Geschehen größtenteils in der Hälfte der Gäste ab, denn die Viktoria drückte nun auf den Ausgleich. Phil Zimmermann setzte das Leder nach einer Ecke mit dem Kopf an den Querbalken (80.), zwei weitere Abschlüsse von Mika Durczok (88. und 90.+ 5) gingen knapp am Tor vorbei. Kurz vor Schluss sah der Paderborner Mittelfeldspieler Samuel Owusu seine zweite Gelbe Karte (90.+ 6), wodurch der SCP nur noch zu neunt auf dem Feld stand. Doch die doppelte Überzahl brachte den Jungs von der Schäl Sick auch beim letzten Freistoß von Florian Engelhardt nicht den gewünschten Erfolg. So trennten sich beide Teams mit 0:1.

Stimme zum Spiel: „Das war eine gute Partie. Wir haben unsere Lehren aus dem letzten Test gegen den 1. FC Köln gezogen und das Spiel mit dem Ball über weite Strecken dominiert“, sagte U 19-Trainer Marian Wilhelm nach dem Abpfiff, „ich bin zufrieden damit, wie mutig wir gespielt haben. Darauf können wir aufbauen.“

Aufstellung erste Halbzeit: Mika Rudnick – Ilhan Altuntas, Eliot Albert, David Kubatta, Salvatore Giambra – Oualid Mhamdi, Calvin Mockschan, Murat Aydin, Youssef Amyn – Joel Vieting, Elvin Jashari

Aufstellung zweite Halbzeit: Mika Rudnick – Thomas Wycisk (72. Jay Mbayabu), Phil Zimmermann, Benjamin Hemcke, Tim Schirmer – Mika Durczok, Florian Engelhardt, Kian Assadollahi, Luca De Meester – Seokju Hong, Oshomah Ichue

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Oualid Mhamdi (45.), Oshomah Ichue (73.)

SC Paderborn 07: Samuel Owusu (67.)

Gelbrote Karte:

SC Paderborn: Samuel Owusu (90.+ 6)

Rote Karte:

SC Paderborn: Giuliano Rodehutskors (59.)

Tore: Louis Fuchs (1.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!