Viktoria Köln 1904
bwin
Fussball vereint geben Rassismus
SucheTrennstrichTrennstrich

Viktoria und Supra – wir packen’s zusammen (ein)

v.l.: Eric Bock, Michael Schultz, Klaus Kalter, Carolin Stein (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

31.05.2024

Whatever it tapes – so lautet das Motto der Supra-Ratiopac Verpackungen GmbH. Das Unternehmen von der Schäl Sick ist neuer Partner der Viktoria-Vamilie und legt ebenso Wert auf Engagement in Bereichen wie Nachhaltigkeit und Soziales. Außerdem werden die Produkte schon bald spürbar sein für die Viktoria-Fans.

1969 kickte Viktoria Köln noch in der zweitklassigen Regionalliga, spielte als Tabellenzwölfter eine ordentliche Saison. Seit jenem Jahr ist das Kölner Unternehmen Supra bereits in der Verpackungsbranche aktiv und hat sich in dieser Zeit stets weiterentwickelt.

Mittlerweile bietet die Supra-Ratiopac Verpackungen GmbH individualisierte, bedruckte und fadenverstärkte Paketklebebänder an und macht Versandkartons damit zu effektiven Werbeflächen. Auch ein neues Viktoria-Klebeband hat unser Partner entworfen, dieses finden Viktoria-Fans also bald auf den Kartons, wenn sie in unserem Onlineshop unter www.viktoria-shop.de bestellen.

Was Viktoria Köln und Supra neben dem Standort auf der Schäl Sick noch vereint? Beide legen Wert auf Nachhaltigkeit. So produziert Supra bevorzugt FSC-zertifizierte Papierklebebänder mit Naturfäden, durch vorgereckte Stretchfolien optimiert man außerdem den Folienverbrauch und leistet so einen Beitrag zur Reduzierung von Plastikabfällen. 

Klaus Kalter (CEO Supra-Ratiopac Verpackungen GmbH): „Seit mittlerweile 55 Jahren ist die Supra-Ratiopac Verpackungen GmbH ein fester Bestandteil der Schäl Sick. Unsere Mitarbeitenden sind Macher, Menschen die anpacken, eben echte Kölsche. Genau wie Vussball und Viktoria sind sie ein integraler Bestandteil, wenn man von Rheinkultur spricht. Mit der Viktoria haben wir einen Partner gefunden, der die gleichen Werte im Bereich Nachhaltigkeit, Zukunft und Sozialem teilt. Wir sind daher stolz, als Schäl-Sick-Partner Teil der Viktoria-Vamilie zu sein.“

Carolin Stein: „Wir packen’s zusammen – nicht nur auf der Schäl Sick, sondern auch in unserer Ausrichtung in Bezug auf Nachhaltigkeit und Soziales sind wir vereint. Wir freuen uns, einen Partner gefunden zu haben, der bald auch für unsere Fans greifbar wird.“

Viktoria – das V steht für Vussball!  

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln findet Ihr hier!
Jetzt Dauerkarte 2024/25 sichern!


Social Media

Volge uns auf Social Media!