Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

NLZ-Ergebnisse KW03: U11 überzeugt in der Halle, U19 schlägt Herrenmannschaft

Erzielte das U17-Führungstor: Arian Amyn (Fotos: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

23.01.2023

Das NLZ hat den Spielbetrieb wieder aufgenommen – mit dieser Headline hätten wir gerne vom vergangenen Wochenende berichtet. Doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung, trotz Kölner Bucht konnten lediglich U14, U17 und U19 auf dem Rasen stehen – lieferten aber genug Highlights von denen wir Euch hier berichten können.

Doch fangen wir nicht auf dem grünen (oder weißen) Rasen an, sondern beim Hallenturnier in Hilden. Dort überzeugte unsere U11 auf ganzer Linie, holte sich am Ende Platz 2. Gespielt wurde das Achter-Turnier zunächst in zwei Gruppen, die Viktoria-Mannschaft von Stefano Abraham und Senan Azizov beendete die Vorrunde auf dem 2. Rang, schlug dabei unter anderem Gastgeber VfB Hilden mit 6:0.

Im Halbfinale hieß der Gegner Fortuna Düsseldorf, unsere Jungs machten mit einem 2:1-Sieg den Finaleinzug klar. Gegner im Finale war dann erneut die Fortuna aus der Landeshauptstadt – F95 trat mit zwei Mannschaften an. In einem packenden Finale ging es bis ins Elfmeterschießen, wo sich die Düsseldorfer schließlich mit 9:8 durchsetzen konnten.

U19 dreht die Partie gegen Herren von Frechen 20

Eigentlich sollte das Spiel unserer A-Junioren am Samstag in Frechen stattfinden – doch die Kälte sorgte für eine Verlegung nach Höhenberg am Sonntag. Eine ausgeglichene Partie war es auf Kunstrasenplatz 1, die Mittelrheinligisten von Frechen 20 gingen zunächst in Führung (17. Minute). Die Wilhelm-Elf blieb dran, übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle. Und belohnte sich schließlich dafür: Eray Isik kam aus knapp 14 Metern zum Schuss, versank das Leder unhaltbar in der rechten unteren Ecke.

Mit dem 1:1 ging es für unsere Bundesliga-Mannschaft, verstärkt mit dem frisch von Eintracht Frankfurt gekommenen Verteidiger Pablo Zahnen Martinez, in die Pause. Marian Wilhelm brachte zur Pause Kerim Taskale und durfte sich am Ende über einen Testspielsieg freuen: Koray Örgün traf nach 65 Minuten zum entscheidenden Siegtreffer, nachdem er noch in Halbzeit eins vom Punkt aus vergab. In den Bundesliga-Spielbetrieb geht es dann am 12. Februar wieder, dann treffen unsere A-Junioren auf Schlusslicht VfB Hilden.

U17 erst spät gegen Bundesligisten geschlagen

Ebenfalls auf Kunstrasenplatz 1 wich die U17 unserer Viktoria aus. Dort traf die Mannschaft von Martin Grund auf das Bundesliga-Team von Fortuna Köln. Auch Grund brachte ein neues Gesicht von Beginn an, Furkan Türkmen (gekommen von Bayer Leverkusen) beackerte die linke Außenbahn und brachte richtig Feuer in das Testspiel. In dem ging die Viktoria in Führung, nachdem Arian Amyn im Sechzehner zum Schuss kam und diesen eiskalt im Fortuna-Tor versenkte. Dabei hätten unsere B-Junioren bereits früher in Führung gehen können, etwa ein Kopfball von Leon Rashica ging nur knapp übers Tor.

Der Stürmer blieb zur Pause gemeinsam mit Mittelfeldmann Ajdin Eglenovic in der Kabine, es kamen mit Betim Sylaj und Altrin Hoti frische Kräfte für die zweiten 40 Minuten. In denen testete der Trainer verschiedene Grund-Formationen, Imad Tollih und Elyas Aydin scheiterten mit Großchancen knapp am 2:0. Und wie es so oft: Wer die Tore vorne nicht macht, der bekommt sie hinten. Leider gleich doppelt für unsere Mannschaft, die Gäste trafen in Minute 77 zum Ausgleich und markierten in der Nachspielzeit (80. +2) den späten Siegtreffer.

Grund: „In der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht und sind folgerichtig in Führung gegangen. Der Platz war zwar von Schnee befreit, aber die Jungs sind ab und zu etwas gerutscht. In der zweiten Halbzeit haben wir es mit dem Ball dann noch viel besser gemacht, machen aber vorne die Tore nicht. Wir hatten einen Lattentreffer, einmal hält der Torwart richtig gut. Dann bekommen wir noch zwei blöde Gegentreffer, das Ergebnis ist mir aber nicht ganz so wichtig. Denn die Art und Weise hat gestimmt! Wenn wir jetzt daran anknüpfen, dann ist das echt in Ordnung. Ich bin positiver Dinge, dass wir die Saison positiv beginnen werden!“

Und los geht es bereits am Samstag mit dem ersten Pflichtspiel 2023. Dann tritt die U17 bei Neunkirchen-Seelscheid im Pokal an.

Und hat sich hoffentlich etwas bei der U14 abgeguckt: Die Mannschaft von Sebastian Lohr gewann am Sonntag auf Kunstrasenplatz 2 mit 6:1 gegen den SV Lövenich und steht auch vor dem Pflichtspielauftakt 2023. Am kommenden Samstag (11 Uhr) ist im Nachwuchs-Cup Fortuna Düsseldorf zu Gast auf der Schäl Sick.

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln findet Ihr hier


Social Media

Volge uns auf Social Media!