Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Viktoria trifft im Bitburger-Pokal-Viertelfinale auf Alemannia Aachen

Simon Stehle und seine Kollegen ließen im Achtelfinale den FC Pesch hinter sich (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

15.12.2022

Ab nach Aachen! Im Viertelfinale des Bitburger-Pokals treffen unsere Jungs auf den Regionalligisten Alemannia Aachen. Das Los wurde am Donnerstagabend beim Fußball-Verband Mittelrhein (FVM) gezogen. Stattfinden soll die Partie im Aachener Tivoli am 23. Februar 2023, also am Aschermittwoch nach der 3.Liga-Auswärtsfahrt zu Dynamo Dresden. Auf dem Weg ins Viertelfinale gewannen unsere Jungs jeweils 3:0 gegen den FC Hennef sowie den FC Pesch.

Gute Erinnerungen haben wir an den Gegner vom Tivoli: Das Pokalfinale 2021 gewann Viktoria gegen die Alemannia, damals noch im Sportpark Nord in Bonn. Außerdem dürfen wir uns auf ein Wiedersehen mit unserem ehemaligen Torhüter Yannik Bangsow (2020-21) und dem langjährigen Viktorianer Dario de Vita (2016-22) freuen.

Ziel ist in diesem Jahr wieder das Finale im eigenen Stadion. Bereits im vergangenen Jahr durften wir das Finale des Bitburger-Pokals im Sportpark Höhenberg austragen, dank des 2:0-Siegs gegen Fortuna Köln durften wir in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals antreten und bekamen dort bekanntlich den FC Bayern München zugelost.

Alle Paarungen: 

SC Blau-Weiß 06 Köln (BL) - BCV Glesch-Paffendorf (ML)
Alemannia Aachen (RL) - Viktoria Köln
Eintracht Hohkeppel (ML) - Bonner SC (ML)
FC Hürth (ML) - 1. FC Düren (RL)

BL = Bezirksliga; ML = Mittelrheinliga; RL = Regionalliga

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln findet Ihr hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!