Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Gegnercheck: Heimmacht Zwickau ohne Stammtorhüter

Simon Handle und seine Kollegen kehren am Sonntag in den Ligaalltag zurück (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

03.09.2022

Am Sonntag tritt die Mannschaft von Olaf Janßen beim FSV Zwickau an, nach dem „Bonus-Spiel“ im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München geht es in Sachsen zurück in den Ligaalltag. Dort müssen die Gastgeber auf ihren Stammtorhüter und Kapitän verzichten. Wir haben den FSV für euch mal etwas genauer angeschaut.

Saisonstart: Zwar sind die Schwäne auswärts in dieser Saison noch punktlos, haben aber in der heimischen GGZ-Arena schon zwei Siege geholt. Den ersten zum Saisonstart gegen Halle (3:2), den zweiten beim vergangenen Heimspiel gegen Bayreuth (2:0). Zuletzt gab es für den FSV aber einen Dämpfer, mit 0:3 unterlagen sie auswärts dem SC Verl.

Kader: Ganze 11-mal hat sich der FSV aus Zwickau in der Sommerpause verstärkt. Für die Defensive kamen etwa Jan Löhmannsröben (vorher Hallescher FC), Filip Kusic (Türkgücü) oder Robin Ziegele (Preußen Münster), doch auch neue Offensivpower hat Zwickau reingeholt: Etwa Noel Eichinger (Wormatia Worms) der sich bereits mit einem Tor gegen den Halleschen FC auszeichnen konnte. Am Samstag aber machte eine „extrem bittere Diagnose“ (Sportdirektor Toni Wachsmuth) die Runde: Kapitän und Stammtorhüter Johannes Brinkies, der zuletzt im März 2021 ein Ligaspiel verpasst hat, fällt aufgrund eines Muskelbündelrisses im Oberarm langfristig aus. Als Ersatz stehen Max Sprang und Neuzugang Lucas Hiemann parat.

Trainer: Seit 2018 steht der 51 jährige Amerikaner Joe Enochs bei den Zwickauern an der Seitenlinie. Seitdem der gebürtige Kalifornier das Amt von Danny König übernahm, coachte er die Schwäne ganze 170 mal, 61 mal führte er sein Team dabei zum Sieg. Zwickaus Torbilanz unter Enochs ist mit 251:227 Toren nahezu ausgeglichen.

Stadion: Mit der im Zwickauer Stadtteil Eckersbach gelegenen GGZ-Arena hat der FSV das  zweitjüngste Stadion der Drittligisten (nach Erzgebirge Aue). Die GGZ-Arena umfasst 10.134 überdachte Plätze, davon 6363 Sitzplätze sowie 3771 Stehplätze. Den Namen hat die Arena von der städtischen Gebäude- und Grundstücksgesellschaft Zwickau, der GGZ. Bis 2019 hieß die Spielstätte noch „Stadion Zwickau“, so wie es im Volksmund auch heute noch häufig genannt wird.

Begegnungen: Insgesamt bestritten Viktoria Köln und der FSV Zwickau sechs Spiele gegeneinander. Zwei dieser sechs Spiele entschied die Viktoria für sich, den letzten Sieg errang sie am 11.4.2021 in Zwickau (1:2). Von den restlichen vier Begegnungen gewannen die Schwäne zwei, bei den anderen zwei Partien trennten sich die beiden Vereine unentschieden. Das letzte Spiel zwischen den zwei Teams fand am 8. Februar 2022 statt. Dort siegte Zwickau vor heimischer Kulisse 1:0, in der Nachspielzeit gab es eine umstrittene Ecke die die Sachsen zum Sieg nutzten.

Historie: Der FSV Zwickau wurde 1912 unter dem Namen SG Planitz gegründet. Bis 1983 spielte der Verein ohne Unterbrechung in der DDR-Oberliga und wurde unter dem Namen „BSG Motor“ zweimal Pokalsieger. 1975 gelang dies ein drittes Mal, jedoch unter dem Namen BSG Sachsenring. Unter letzterem Namen erreichte der Club auch den größten internationalen Erfolg der Vereinsgeschichte: Er zog ins Halbfinale des Pokals der Pokalsieger ein, scheiterte dort jedoch am späteren Pokalsieger RSC Anderlecht. Seit 2016 spielen die Schwäne nun in der 3. Liga, die beste Platzierung landeten sie in der Debütsaison 2016/17 mit rang fünf.

Partie in den Medien: Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr, somit geht Magenta Sport wie gewohnt um 13:45 Uhr LIVE auf Sendung. Wie gewohnt halten wir euch auch über unsere Social-Media-Kanäle (FacebookInstagramTwitterYouTube) auf dem Laufenden. Und auch das Vussballradio Schäl Sick ist wieder LIVE dabei: Ab 13:50 Uhr werden Besnik und Jakob für euch an den Mikrofonen sitzen.

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln findet ihr hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!