Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Zwei Platzverweise, ein Tor: Paco sichert Viktoria ersten Dreier

Torschütze Patrick Koronkiewicz lässt sich von den Fans feiern (Fotos: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

06.08.2022

Paco sei Dank! Viktoria Köln holt die ersten drei Punkte der neuen 3. Liga-Saison im ersten Heimspiel. Den entscheidenden Treffer erzielte Patrick Koronkiewicz in der 78. Minute. Kurz vor Schluss der ersten Halbzeit musste Christoph Greger das Feld gelbrot verwarnt verlassen, Sebastian Mrowca auf Wiesbadener Seite machte es ihm in Minute 70 gleich. „Ich weiß, dass ich eine ganz besondere Mannschaft habe“, sagte Cheftrainer Olaf Janßen auf der Pressekonferenz anschließend.  

Im Vergleich zur 1:3-Niederlage in Mannheim am ersten Spieltag veränderte Olaf Janßen seine Startformation auf zwei Positionen: Für Youssef Amyn und Seokju Hong rückten Kapitän Marcel Risse und Neuzugang Robin Meißner in die erste Elf.

Die neu formierte Offensive der Viktoria sorgte prompt für Gefahr: Keine 180 Sekunden gespielt, wurde der erste Abschluss von Kevin Lankford auf der Linie geklärt (3.). Ähnlich nah kamen die Wiesbadener dem Kölner Tor durch einen Kopfball von Sam Iredale, doch der überragende Ben Voll streckte sich und verhinderte das 0:1 (13.). So auch zehn Minuten später: „Voll pariert Weltklasse“ tickerte der Kicker. Aus fünf Metern kam Benedict Hollerbach zum Kopfball, auf der Linie konnte die neue Nummer 1 den Ball von der Linie kratzen (23.). Kurz vor Schluss dann ein Aufreger: Nach einem Foul an Goppel sah Christoph Greger seine zweite Gelbe Karte, die Viktoria nun in Unterzahl (45.).

Zur Pause reagierte Janßen, brachte Hamza Saghiri und Jamil Siebert für Marcel Risse und David Philipp, stellte auf Dreierkette um (46.). In der Folge fand das Spielgeschehen fast ausschließlich im Mittelfeld statt, Strafraumszenen gab es wenige. Janßen wechselte erneut, Simon Handle und Simon Stehle kamen für Robin Meißner und Kevin Lankford (63.). Nachdem die Gelbrote Karte für den Wiesbadener Sebastian Mrowca wieder für Gleichzahl sorgte (70.), erzielte Patrick Koronkiewicz das entscheidende Tor des Tages: Nach Zuspiel von Patrick Sontheimer kam Paco im Strafraum zum Abschluss, aus 10 Metern entschied der Rechtsverteidiger das erste Heimspiel der Saison 2022/23 (78.). Zum Ende der vierminütigen Nachspielzeit durfte Paco sich feiern lassen, der Wechsel von Florian Heister für Koronkiewicz war die letzte Aktion des Spiels (90.+4.).

Weiter geht es für die Mannschaft von Olaf Janßen bereits am Dienstag, dann geht es auswärts zu Aufsteiger Rot-Weiss Essen. Zwar ohne den gesperrten Christoph Greger, aber mit drei Punkten im Gepäck!

Aufstellung Viktoria Köln: Ben Voll – Patrick Koronkiewicz (90.+4. Florian Heister), Lars Dietz, Christoph Greger, Niklas May – Moritz Fritz – Patrick Sontheimer – Marcel Risse (46. Jamil Siebert), Kevin Lankford (63. Simon Handle), David Philipp (46. Hamza Saghiri) – Robin Meißner (63. Simon Stehle)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Christoph Greger (25.; 45. Gelbrot), Patrick Koronkiewicz (35.), Niklas May (37.)

Wehen Wiesbaden: Sebastian Mrowca (10; 70. Gelbrot),

Zuschauerinnen und Zuschauer: 2.123

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!