Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Ein Vussballtag mit ganz viel (Löwen-)Herz

Viktoria-Präsident Günter Pütz, Moderator Bastian Ebel (EXPRESS) und Hans-Georg Offermann, der über die Nöte des RSV Rath-Heumar berichtete. (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

18.07.2022

Sonne satt in Höhenberg: Rund 1000 Fans feierten am Sonntag die Saisoneröffnung der Viktoria. Die sportliche Eröffnung bildete das Testspiel gegen den RSV Rath-Heumar. Die Viktoria hatte den Kreisligisten von der Schäl Sick eingeladen, um ihn in seinen Bemühungen um dringend benötigte neue Sportanlagen zu unterstützen.

„Wir haben einen Sportplatz, der ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Zudem endet im November 2023 unser Pachtvertrag, dann könnten wir heimatlos sein“, erklärte Hans-Georg Offermann, der 1. Vorsitzende des RSV, dass man hinsichtlich einer neuen Sportanlage bislang immer wieder von „politischen Beschlüssen“ gestoppt worden sei: „Wir werden immer wieder hingehalten.“

Schon zum Jahresbeginn suchte der Verein die Öffentlichkeit, zahleiche Medien berichteten, auch die Viktoria unterzeichnete und verbreitete eine entsprechende Onlinepetition. Nach der Landtagswahl sei das Interesse wieder abgeebbt, führte Offermann aus: „Wir hoffen, dass wir nun noch einmal viel Öffentlichkeit finden. Im September oder Oktober soll es tatsächlich Beschlüsse geben pro unserer neuen Sportanlage. Es geht um ein Gesamtkonzept mit Sportplätzen, aber auch Wohnbebauung. Neben unserem Verein sind auch noch zwei Tennisklubs betroffen. Wir danken der Viktoria, dass sie uns hier die Bühne gibt.“

Im Testspiel über 2 x 30 Minuten ging der Underdog dann sogar durch einen Kopfballtreffer von Maurice Prömmel in Führung. Nach Doppelpacks von Federico Palacios und U19-Spieler Josie-Levi Walther sowie Treffern von Ben Klefisch und Youssef Amyn hieß es am Ende aber standesgemäß 6:1.

Doch nicht nur der RSV bekam bei Viktoria eine Bühne. Auch der Löwenherz e.V. stellte seine tollen Projekte vor. Erst Ende Mai wurde zum Beispiel ein handsigniertes Viktoria-Trikot für 2750 Euro versteigert, die komplett dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe gespendet wurden. Mehr Infos gibt es hier:  loewenherz-koeln.de

Der FC Germania Zündorf war mit seiner Inklusionsmannschaft im Sportpark. Musikalisch sorgten Aluis, Scharmöör, StadtRand, De Boore und Druckluft für einen schmissigen Sonntag mit jeder Menge guter Laune.

Die Startaufstellung der Viktoria gegen Rath-Heumar: Kevin Rauhut - Florian Heister, Jamil Siebert, David Kubatta, Benjamin Hemcke - Ben Klefisch, Florian Engelhardt - Josie-Levi Walther, Federico Palacios, Ben Hompesch - Youssef Amyn

Tore: 0:1 Maurice Prömmel (6.), 1:1 Federico Palacios (20.), 2:1 Ben Klefisch (33.), 3:1 Josie-Levi Walther (35.), 4:1 Youssef Amyn (49.), 5:1 Josie-Levi Walther (52.), 6:1 Federico Palacios (59.)

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!