Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

U19-Bundesliga - alter Modus, Start gegen Bochum

Lukas Kubek (links) und seine Kollegen spielen auch in der kommenden Saison in der Bundesliga (Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

14.07.2022

Bald geht es wieder los: Unsere U19 startet im August in die neue A-Junioren Bundesliga-West-Saison 2022/23! Nun hat der DFB den Spielplan veröffentlicht, zum Start geht es am 14. August daheim gegen den VfL Bochum.

„Wir freuen uns sehr auf den Start der kommenden U19-Bundesliga-Saison zuhause gegen Bochum“, sagte U19-Cheftrainer Marian Wilhelm nach der Ansetzung des DFB. „Das ist natürlich direkt zu Beginn ein absoluter Top-Gegner, der sicherlich ein Wörtchen ganz oben mitreden kann.“

Dabei wird auch die neue Spielzeit im einfachen Modus gespielt. Das bedeutet, dass alle 16 Teams der West-Staffel je einmal gegeneinander antreten. Gerade für die ersten vier Spieltage steht ein ordentliches Startprogramm auf den Plan: Der VfL Bochum (H), Rot Weiß Oberhausen (A), Borussia Mönchengladbach (H) und Schalke 04 (A) sind die Gegner bis zum 3. September. Fortgesetzt wird die Saison im Oktober gegen Rot-Weiss Essen (H), Aufsteiger Bonner SC (A) und Vorjahres-Meister Borussia Dortmund (A). Zum Jahresausklang stehen die Duelle mit Preußen Münster (H), dem MSV Duisburg (A), dem 1. FC Köln (H) sowie Bayer Leverkusen (A) an.

Nach der bis Februar andauernden Winterpause dürfen unsere Jungs noch viermal ran, bevor die Spielzeit nach 15 Spielen beendet ist. Dabei kommt es zu den Duellen mit den Aufsteigern VfB Hilden (H) und Verl (A), im März geht es gegen den SC Paderborn (H) und Fortuna Düsseldorf (A) in den Jahresendspurt.

Eine Veränderung im Vergleich zur letzten Spielzeit, die die Wilhelm-Elf auf Rang neun beendete, gibt es aber doch: Obwohl mit 16 statt 17 Teams eine Mannschaft weniger an den Start gehen wird, wurde ein Abstiegsplatz hinzugefügt. Damit werden die Plätze 12 bis 16 die Abstiegsränge markieren.

Gerade angesichts dieser Umstände mahnt Wilhelm seine Jungs an, sofort Vollgas zu geben: „Wir haben durch die erneute einfache Spielrunde in dieser Saison nur 15 Bundesligaspiele. Das ist nochmal eines weniger als in der vergangenen Saison. Umso mehr werden wir als Gruppe jedes davon zelebrieren und all unsere Energie in jede einzelne Partie investieren. Gerade durch die geringe Anzahl an Spielen und den zusätzlichen Abstiegsplatz, ist es sehr wichtig, von Beginn an bereit zu sein, alles auf dem Platz zu lassen. Das wird unsere wichtigste Aufgabe sein."

Doch noch vor dem Ligastart stehen noch ein paar Testspiele an:

Sonntag, 17.07. 17:00 Uhr 1. FC Düren (A)
Sonntag, 24.07. 11:00 Uhr SV Darmstadt 98 (A)
Samstag, 30.07. 11:00 Uhr Alemannia Aachen (H)
Mittwoch, 03.08. 13:00 Uhr 1. FC Köln (A)
Sonntag, 07.08. 13:00 Uhr Kickers Offenbach (H)

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!