Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

2:5 – Sontheimer und Hompesch treffen gegen Gladbach

Luca de Meester (links) und seine Kollegen haben gegen die Fohlen um Joe Scally (rechts) einen starken Fight abgeliefert (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

13.07.2022

Torreicher Test am Niederrhein: Zehn Tage vor dem Drittligastart bei Waldhof Mannheim unterliegt Viktoria Köln bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach 2:5.

In einer durchaus ausgeglichenen ersten Hälfte zeigten die Höhenberger Jungs gute Ansätze, ohne diese jedoch zu glasklaren Chancen zu veredeln. Die beste Tormöglichkeit hatten dann auch die Gastgeber, doch Hannes Wolf (18. min) zielte frei vor dem Tor zu hoch.

In der 40. Minute traf Nationalspieler Florian Neuhaus dann mit einem feinen Schlenzer aus gut 18 Metern unhaltbar für Ben Voll zur Borussen-Führung. Nach der Pause nahm die Überlegenheit der Gastgeber, die zahlreich gewechselt hatten, zu. Jonas Hofmann traf zunächst nur die Latte (56.), lediglich zwei Minuten später aber doch zum 2:0. Der wie Hofmann neu ins Spiel gekommene Kapitän Lars Stindl erhöhte auf (3:0).

Patrick Sontheimer (63.) konnte die Partie, kurioserweise im Liegen, mit dem ersten Kölner Treffer zunächst wieder etwas beruhigen. Doch Joe Scally erhöhte zum alten Abstand auf 4:1. Ben Hompesch wiederum brauchte nach seiner Einwechselung gerade mal zwei Minuten, um auf 2:4 zu verkürzen. Einen Elfmeter gab es schließlich auch noch zu sehen, Hofmann verwandelte kühl zum 5:2-Endstand.

Viktoria Köln: Ben Voll - Florian Heister (63. Patrick Koronkiewicz), Lars Dietz (63. Jamil Siebert), Christoph Greger (80. David Kubatta), Niklas May (71. Benjamin Hemcke) - Moritz Fritz (63. Ben Klefisch), Patrick Sontheimer (80. Florian Engelhardt) - Marcel Risse (63. Luca de Meester), David Philpp (63. Federico Palacios), Youssef Amyn (80. Ben Hompesch) - Kevin Lankford (63. Seokju Hong)

Tore: 1:0 Florian Neuhaus (40.), 2:0 Jonas Hofmann (58.), 3:0 Lars Stindl (61.), 3:1 Patrick Sontheimer (63.), 4:1 Joe Scally (71.), 4:2 Ben Hompesch (82.), 5:2 Jonas Hofmann (87.)

Gelbe Karten: Christoph Greger (20.), Marcus Thuram (54.)

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!