Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Oberstaufener Krönung mit Aussicht

Neuzugang Simon Stehle bei seiner ersten Trainingseinheit nach der Ankunft im Teamhotel. (Foto: Arno Schmitz/Viktoria Köln)

24.06.2022

Die Sonne brannte gnadenlos in Oberstaufen am Tag nach dem Testspiel gegen den Schweizer Meister FC Zürich, doch das änderte natürlich nichts an der Ankündigung von Cheftrainer Olaf Janßen: „Die Jungs werden noch mal alles raus quetschen müssen.“ Und so standen auch an Tag 5 der „Woche der Leiden“ logischerweise die drei üblichen Einheiten, beginnend mit Mobilisation und Stabilisierung, auf dem Trainingsplan.

Doch es war auch reichlich Abwechslung geboten: Beim Mittagessen wurde Neuzugang Simon Stehle, der erst kurz zuvor im Teamhotel eingetroffen war und seinen Einjahresvertrag unterschrieben hatte – der Flügelstürmer kommt auf Leihbasis von Hannover 96 – mit lautstarkem Applaus begrüßt.

Nach ersten Gesprächen mit Janßen und dessen Trainerteam ging es für Stehle auch gleich auf den Trainingsplatz. Mit Co-Trainer Markus Brzenska absolvierte er ein paar lockere Übungen mit und ohne Ball, ehe er seine erste Laufeinheit absolvierte.

„Ich freue mich, hier zu sein. Ich habe nur Gutes von der Viktoria gehört, nicht zuletzt von Mike Wunderlich, mit dem ich in Kaiserslautern zusammengespielt habe“, erklärte der 20-jährige im spanischen Valladolid geborene Angreifer. „Die Gespräche mit allen Verantwortlichen sind sehr gut gelaufen, sehr positiv. Ich habe bei meiner Entscheidung für die Viktoria auf mein Bauchgefühl gehört. Jetzt freue ich mich auf die neuen Kollegen und die neue Saison.“

Stehle hatte den perfekten Tag getroffen, um die neuen Kollegen gleich mal richtig kennenzulernen. Denn am Abend ging es auf Einladung von Oberstaufen Tourismus mit der Gondel zur Hüttenparty im 1.125 Meter hochgelegenen Imberghaus. „Dort werden wir unser Trainingslager krönen“, hatte Janßen das Kommando zu einem fröhlichen Abend gegeben. An diesem mussten alle Neuzugänge ihr besonderes Talent in Gesang, Tanz oder ähnlichem zeigen. Auch Stehle natürlich, der allerdings die kürzeste Vorbereitungszeit für diese spezielle Übung hatte.

Viktoria – das V steht für Vussball! 

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!