Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Olaf Janßen zeigt sein Fundament

Patrick Koronkiewicz, Kapitän Marcel Risse, Jamil Siebert, Jeremias Lorch, Luca Marseiler, Cheftrainer Olaf Janßen, Ben Hompesch, Florian Engelhardt, David Kubatta, Luca de Meester, Ilhan Altuntas und Benjamin Hemcke. (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln, Nicht im Bild: Elias Bördner)

16.06.2022

Wir sehen das Fundament der Kölner Viktoria für die neue Drittligasaison: Zahlreiche Leistungsträger des Teams von Chefcoach Olaf Janßen (55) haben rechtzeitig zum Vorbereitungsstart ihre Verträge verlängert. Ebenso zahlreich wurden hoffnungsvolle Talente aus der U19 mit Profiverträgen ausgestattet.

Im Gegensatz zur vergangenen Saison, als durch die Abgänge von Mike Wunderlich, Michael Schultz und Lucas Cueto sowie die langwierige Verletzung von Timmy Thiele das Gerüst des Teams erschüttert wurde, kann Janßen nun frühzeitig mit dem Stamm der Mannschaft arbeiten und schon im Trainingslager in Oberstaufen ab Sonntag erste Grundlagen für die am 22. Juli startende Saison legen.

„Hier ist in der letzten Saison gegen alle Widerstände etwas zusammengewachsen, was mir ganz viel Hoffnung für die nächsten Monate macht“, erklärt Janßen. „Ich freue mich ungemein auf die Arbeit mit der Mannschaft in der Vorbereitung und den Saisonstart. Schon die ersten Trainingseinheiten haben mir gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Patrick Koronkiewicz (31), Kapitän Marcel Risse (32), Jamil Siebert (20), Jeremias Lorch (26) und Luca Marseiler (25) sowie die Jungprofis Ben Hompesch (19), Florian Engelhardt (19), David Kubatta (18), Luca de Meester (18), Ilhan Altuntas (19) und Benjamin Hemcke (19) nahmen den Cheftrainer fürs Foto in die Mitte – Torwart Elias Bördner (20) verpasste das Shooting wegen eines technischen Defekts seiner Funkuhr um zwei Minuten. Sie alle hatten in den letzten Tagen und Wochen neue Verträge auf der Schäl Sick unterschrieben, so wie im Laufe der Saison auch bereits Moritz Fritz (28) oder Seokju Hong (19).

Ergänzt und verstärkt mit Neuzugängen wie Kevin Lankford (23), André Becker (25) oder Rückkehrer Lars Dietz (25) steht damit Janßens Gerüst für die neue Spielzeit. Und auch im Trainerteam gibt es neue Gesichter.

Athletik- und Rehatrainer Florian Braband (32/im Foto rechts) kam von Waldhof Mannheim nach Höhenberg. Teammanager Markus Lützler (48) übernimmt die Aufgaben von Patrick Elert (26), der als Assistent der Geschäftsführung in die Administrative wechselt. Ex-Profi Lützler war viele Jahre als Teambetreuer für die Spielergewerkschaft VdV (Vereinigung der Vertragsfußballspieler) tätig, organisierte unter anderem das VDV-Camp für vertragslose Spieler, betreute auch Profis und Vereine in verschiedenen Ligen. Videoanalyst Kenta Yoshida (26) rückt aus dem NLZ in den Staff des Profiteams und ist damit Nachfolger des in die koreanische Heimat zurückgekehrten Sungu Lee.

Auch Yoshida verpasste das Foto-Shooting in Höhenberg, was aber nicht an einer defekten Uhr lag – er war schon auf dem Weg nach Brück, um am Trainingsplatz seine Kamera aufzubauen.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!