Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Hand in Hand für die Zukunft: NetCologne spendet mithilfe von Viktoria Köln Tablets

Die Zukunft auf einem Tablet(t): Andreas Rettig (Vorsitzender der Geschäftsführung der Viktoria), Tina Kilders (Jugendhaus TREFFER, Diakonie Köln) und André Schloemer (Bereichsleiter Marketing und Kommunikation, NetCologne) bei der Übergabe der Spenden [Foto: Constantin Ehrchen]

08.04.2022

Seit 2016 sind NetCologne und Viktoria Köln ein eingespieltes Team. Auch wenn es um die Förderung von kommunalen Projekten geht, ziehen beide Partner an einem Strang. Mit einer besonderen Spendenaktion landeten sie jetzt erneut einen Volltreffer. In enger Zusammenarbeit konnten das Jugendhaus Treffer und die Gold-Kraemer-Stiftung mit Tablets und technischem Zubehör ausgestattet werden. Das Ziel des Projekts: Die Arbeit der ausgewählten sozialen Einrichtungen soll durch die Technik erleichtert werden.

Jugendhaus Treffer: Das „zweite Zuhause“ für viele Kinder und Jugendliche

Das Jugendhaus Treffer ist für viele Kinder und Jugendliche in Köln-Buchheim wie ein zweites Zuhause. Ein umfangreiches Freizeit- und Bildungsangebot bietet den jungen Besucherinnen und Besuchern Abwechslung und eröffnet ihnen neue Horizonte. Da viele der Treffpunkt-Kids keinen eigenen Computer oder ein Smartphone besitzen, sollen die gesponserten Tablets zukünftig in medienpädagogischen Projekten oder auf Ausflügen zum Einsatz kommen.

„Soziale und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, ist uns ein großes Anliegen. Deshalb freut es uns sehr, dass wir mit unserer Spende ein Stück zur Chancengleichheit beitragen können. Mit den Tablets von NetCologne haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Medienkompetenzen auf- und auszubauen und sich fit für ihre berufliche Zukunft zu machen“, betont André Schloemer, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation bei NetCologne.

Tablets für die Gold-Kraemer-Stiftung vereinfachen die Organisation

Die Gold-Kraemer-Stiftung fördert seit mehr als 50 Jahren die Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Ob im Unterricht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer oder für die Projektverantwortlichen zur Ausarbeitung von Wochenplänen: Die Tablets können flexibel genutzt werden und schaffen einen schnellen Zugang in die digitale Welt.

„Mit NetCologne verbindet uns eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft. Wir haben eine große Schnittmenge bei unseren Wertevorstellungen und freuen uns deshalb sehr über diese großartige Unterstützung für die Sozialen Partner der Viktoria. Wir sind sicher, dass weitere Aktivitäten diesbezüglich folgen werden“, betont Andreas Rettig, Vorsitzender Geschäftsführer von Viktoria Köln.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!