Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Viertelfinale im salus Park: Viktoria reist nach Hürth

Viktoria ist noch zwei Spiele davon entfernt, den Titel zu verteidigen (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

26.02.2022

Das Bitburger-Pokalviertelfinale führt unsere Viktoria zum Mittelrheinligisten nach Hürth (Dienstag, 19 Uhr). Die Gastgeber stehen derzeit auf einem Abstiegsplatz in der Liga – doch im Pokal bewiesen sie sich zuletzt als Favoritenschreck!

Bisherige Saison: Seit fast einem Jahrzehnt ist der FC Hürth in der Mittelrheinliga vertreten. In den letzten fünf Jahren kam die Mannschaft immer auf einen einstelligen Tabellenplatz, in der letzten Saison sogar auf Platz 3. In dieser Spielzeit kommt der FC Hürth allerdings nicht in Tritt: Nach etwas mehr als der Hälfte aller Spiele belegen die Rot-Weiß-Schwarzen den 13. Tabellenplatz. Da in der Mittelrheinliga sechs von 18 teilnehmenden Teams absteigen, steht der FC Hürth derzeit auf einem Abstiegsplatz.

Ganz anders treten die Hürther im Bitburger-Pokal auf: Nachdem man den Kreisligisten SV Rhenania Bessenich (4:1) und Bezirksligisten DJK Rasensport Brand (4:1) besiegen konnte, schlug der FC Hürth auch den Regionalligisten FC Wegberg-Beeck in der Verlängerung mit 2:1. Somit stehen sie das erste Mal seit 2014 wieder im Viertelfinale – damals schied man gegen Viktoria Arnoldsweiler in der Verlängerung mit 3:5 aus.

Spieler im Fokus: Taner Yalcin ist zurück in der Domstadt. Den gebürtige Kölner, der bei den Geißböcken ausgebildet wurde und 35 Bundesligaspiele für den 1. FC Köln bestritt, zog es 2011 zum Erstligisten Istanbul Basaksehir FK in die Türkei. Damals war Yalcin 21 Jahre alt und hatte einen Marktwert von 1,5 Millionen Euro, zudem konnte er Einsätze in der türkischen sowie deutschen U Nationalmannschaft vorweisen. Doch in der Türkei begann der Stern von Yalcin zu sinken und der Abstieg des defensiven Mittelfeldspielers ging bis in die vierte türkische Spielklasse. Nachdem er über ein Jahr vereinslos war, spielt Yalcin seit Saisonbeginn beim FC Hürth. Der 32-Jährige kommt beim Mittelrheinligisten bisher auf 14 Einsätze. 

Bilanz: Zwischen 2008 und 2010 begegneten sich die beiden Klubs in der Mittelrheinliga viermal. Zwei Partien gewannen die Hürther (3:2, 2:0), nur einmal konnte unsere Viktoria siegreich den Platz verlassen (2:1).

Trainer: Oliver Heitmann ist drauf und dran, die Dekade voll zu machen. Seit 2013 steht er an der Seitenlinie in Hürth, zuvor war der gebürtige Hamburger Jugendtrainer beim 1. FC Köln, Scout für Eintracht Frankfurt und U 19-Coach von Alemannia Aachen.

Die Partie in den Medien: Anpfiff der Partie ist am Dienstag um 19:00 Uhr im salus Park. Unser Vussballradio Schäl Sick wird kurz vor Spielbeginn auf Sendung gehen und euch live Bericht erstatten. Über die Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, YouTube) werden unsere Viktorianer ebenfalls auf dem Laufenden gehalten.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!