Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

1:0! VIKTORIA SETZT AUSRUFEZEICHEN IM SAARLAND

Patrick Sontheimer und Seokju Hong jubeln nach dem Saarbrücker Eigentor.

19.02.2022

Dickes Ausrufezeichen im Saarland! Viktoria siegt bei Aufstiegsaspirant 1. FC Saarbrücken mit 1:0. Ein ganz wichtiger Dreier, der so nicht unbedingt einkalkuliert war, aber umso mehr Luft verschafft im Kampf um den Klassenerhalt.

„Ich bin nicht überrascht von der Leistung, ich kenne meine Mannschaft ja ein bisschen“, sagte Coach Olaf Janßen im Interview, nachdem er mit seinem Team vor den mitgereisten Fans im Gästeblock den Dreier gefeiert hatte. „Aber wir sind natürlich happy mit den drei Punkten, jetzt haben wir 33, 45 brauchen wir, fehlen also noch zwölf.“

Mit dem Kader und der Leistung von gestern sollte es wohl machbar sein, das Abstiegsgespenst in den nächsten Wochen allmählich zu vertreiben.       

Der genesene Moritz Nicolas kehrte ins Tor zurück, Jamil Siebert rückte für den kurzfristig erkrankten Maximilian Rossmann in die Startelf. Diese kam mit Hilfe des Gegners zur frühen Führung: Dominik Ernst wollte die Flanke von Flo Heister offenbar zur Ecke klären, verschätzte sich dabei aber und traf ins eigene Tor, Viktoria führte 1:0 (7. Minute).

Kaum eine Minute später kam Seokju Hong zum Abschluss, zielte aber zu hoch. Köln kontrollierte die Partie weitgehend, die Gastgeber kamen bis zur Pause kaum zu nennenswerten Abschlüssen, ein Fernschuss von Pius Krätschmer war sichere Beute für Nicolas (26.).

Viktoria hätte mit etwas mehr Präzision durchaus auf 2:0 stellen können, doch weder Heister (Linksschuss aus 18 Metern), Kai Klefisch (Kopfball) noch Simon Handle (Rechtsschuss aus 20 Metern) hatten bei ihren Abschlüssen das nötige Quäntchen Glück.

Auch nach der Pause versäumte es Viktoria, als Saarbrücken nach und nach das Spiel öffnen musste, das Spiel bei einem der durchaus zahlreichen und auch vielversprechend vorgetragenen Kontersituationen zu entscheiden, so dass mal wieder bis in die Nachspielzeit gezittert werden musste. „Das wird ja im Fußball bekanntlich gerne auch mal bestraft, wenn man seine Chancen liegen lässt“, durfte Janßen durchatmen, dass es diesmal nicht so war.

Nun wartet schon Freitag (19 Uhr, Sportpark Höhenberg) das wichtige Heimspiel gegen den TSV Havelse, wo die Viktoria im Duell mit einem direkten Konkurrenten nachlegen und den Abstand zur Gefahrenzone weiter vergrößern will.

Unsere Aufstellung: Moritz Nicolas - Niklas May (64., Daniel Buballa), Christoph Greger (46., Jeremias Lorch), Jamil Siebert, Florian Heister - Patrick Sontheimer, Kai Klefisch - Simon Handle, Marcel Risse (73., Youssef Amyn) - David Philipp (64., Timmy Thiele), Seokju Hong (83., Luca Marseiler)

Tore: 0:1 Ernst (Eigentor)

Zuschauer: 6.419

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Jeremias Lorch (50.), Niklas May (53.),

1. FC Saarbrücken: Dominik Ernst (49.), Pius Krätschmer (90.+3)

 

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!