Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

VIKTORIA UNTERSTÜTZT BEWEGTES LERNEN

Sonderpädagogin Kaiser, Sozda, Frau Jäckel (stellv. Schulleitung) und Philipp freuten sich über den Besuch von Dario De Vita an der Heinzelmännchen-Schule in Vingst. (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

16.02.2022

„Boah, guck mal, ein richtiger Profi-Vussballer!“ Staunende und strahlende Kinderaugen schauen Dario De Vita hinterher. Der 21-jährige Verteidiger besucht an einem kalten Freitagmorgen die Heinzelmännchen-Schule in Vingst. Und der Viktorianer hat Geschenke dabei.

Nur zwei Kinder können mit aufs Foto, also muss Sonderpädagogin Frau Kaiser den Rest der Klasse erst mal beruhigen: „Keine Sorge, die Sachen sind für euch alle!“ Was Viktoria-Trainer Olaf Janßen seiner Spieler-Vamilie stets vermittelt – „Immer alle zusammen!“ – gilt natürlich auch und erst recht hier in der Grundschule. Die Heinzelmännchen-Schule ist eine von fünf Stationen, die sich über je 50 Scout-Geschenke freuen dürfen. Diese wurden im Rahmen der Benefizgala der Damen-Karnevalsgesellschaft Colombina Colonia e.V. durch eine großzügige Spende und die direkte Unterstützung des Rucksack-Herstellers ermöglicht. Lisa Schiepan, in unserer Vamilie verantwortlich für Gemeinwohl und CSR, organisierte die Verteilung.

„Wir legen großen Wert auf gesundes und bewegtes Lernen, fördern aktuell auch wieder gezielt und verstärkt den Schwimmunterricht, der im ersten Corona-Jahr leider viel zu kurz gekommen ist“, freut sich Schulsozialarbeiterin Maria Schumacher über die Geschenke: „Es gibt bei uns auch eine ‚Extra-Zeit für Bewegung‘, durchgeführt von einer Trainerin der Sportfreunde Troisdorf 05, mit Bewegungsspielen, koordinativen Übungen, und Ballspielen. Aber am meisten gehen die Kids natürlich auf Vussball ab, wenn sie für eine sportliche Pause ans Spielgerätehäuschen dürfen, dann wird fast immer gekickt.“

Auch an der KGS-Langemaß Mülheim war die Freude über den Viktoria-Besuch mit Lenn Jastremski als Glücksbote groß. „Die Scout-Geschenke haben die Kinderaugen vor Freude zum Strahlen gebracht“, sagt Sportlehrer Felix Feske: „Die Turnbeutel, Trinkflaschen usw. sind eine echte Win-Win-Situation: Für manche Kinder war es der erste richtige Turnbeutel; dadurch können sie sowohl Dankbarkeit erleben als auch Verantwortung für eigene Gegenstände einüben.“ Daniel Buballa bescherte die Gemeinschaftsgrundschule Weimarer Straße in Höhenberg, David Philipp die Grüneberg-Schule in Kalk – zusätzlich werden Kinder, Lehrerinnen und Betreuerinnen aller Schulen noch von der Viktoria zu einem Heimspiel eingeladen werden.

Aber die Hilfe blieb diesmal nicht nur auf der Schäl Sick, sondern ging auch ins noch lange von der Flutkatastrophe gebeutelte Ahrtal. Zusätzlich zu den Scout-Preisen erreichten dort mit Hilfe der von den „Laachende Hätze“ organisierten Wunschbaumaktion viele feine Pakete rechtzeitig zum Weihnachtsfest ihre kleinen Empfänger, die in der Flut so viel Lieblingsspielzeug verloren hatten, und deren Wünsche beim Heimspiel gegen Braunschweig am 11. Dezember in Sterne verpackt am Weihnachtsbaum im VIP-Zelt der Viktoria hingen.

„Die Freude auf Seiten der Kinder und Eltern war in diesem schwierigen Jahr extrem groß. Kaum jemand hatte wirklich damit gerechnet, dass diese konkreten Wünsche erfüllt würden“, bedankte sich Fluthelfer Günter Kautz, der die Aktion mit „Laachende Hätze“ organisierte, bei allen Helfern und Spendern. „Ein großer Kraftakt, der nicht zu stemmen gewesen wäre, wenn nicht alle mit so großem Herz an einem Strick gezogen hätten!“ Womit wir wieder bei unserem Cheftrainer Trainer Olaf Janßen wären: „Immer alle zusammen!“ Gilt nicht nur auf dem Platz, gilt in der Viktoria-Vamilie immer und überall!

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!