Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Sechs Tore in Höhenberg! Viktoria überzeugt auch gegen RWE

Simon Handle (rechts) wird zu seinem Treffer von Vorlagengeber Florian Engelhardt (links) und Banjamin Hemcke (Mitte) beglückwünscht [Foto: Besnik Abazaj/Viktoria Köln]

15.01.2022

Zweiter Test, zweiter Sieg für die Viktoria im Jahr 2022. Weil der Punktspielstart beim FSV Zwickau bekanntlich wegen zu vieler Corona-Fälle im Kader der Sachsen abgesagt werden musste, empfingen wir Rot-Weiss Essen zur Generalprobe fürs Heimspiel gegen den SC Verl (Samstag, 22. Januar, 14Uhr) im Sportpark Höhenberg. Am Ende der torreichen Partie hieß es 4:2. 

Der Spitzenreiter der Regionalliga West stand abgesehen von zwei frühen Abschlussversuchen zunächst tief im 4-4-2, die Viktoria übernahm schnell die Spielkontrolle.  

Zwar dauerte es bis zur 12. Minute, bis daraus der erste nennenswerte Torabschluss resultierte, doch der war umso sehenswerter. Einen lang geschlagenen Freistoß von Marcel Risse legte Kai Klefisch per Kopf in die Gefahrenzone. Die Direktabnahme von Simon Handle wurde noch geblockt, doch den Abpraller nahm Christoph Greger erneut volley und traf den Ball perfekt. RWE-Torwart Daniel Davari streckte sich vergebens ins rechte Eck, wo die Kugel zur 1:0-Führung im Netz zappelte. 

Um ein Haar hätte Kapitän Risse in der 21. Minute bereits auf 2:0 erhöht, doch seinen Schuss nach schöner Vorarbeit von Patrick Koronkiewicz blockte Daniel Heber in höchster Not. So wurde Risse nicht zum Schützen, aber doch zum unmittelbaren Vorbereiter des zweiten Viktoria-Treffers: Seine maßgenaue Flanke köpfte Seokju Hong ohne größere Mühe zum 2:0 ein (36.).  

Die Gäste versuchten nun, ihrerseits den Druck zu erhöhen, doch die Viktoria verteidigte konzentriert. Nach dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Nico Fuchs durften auf Kölner Seite Torwart Nicolas, Risse, Jastremski und Lorch in der Kabine bleiben. Bördner, Philipp, Amyn und Hemcke wurden eingewechselt. 

Die Gäste kamen engagiert aus der Kabine, zunächst aber ohne unsere Höhenberger Jungs vor allzu große Probleme zu stellen. Chefcoach Olaf Janßen nahm weitere Wechsel vor, um möglichst viele Spieler zu sehen. 

In der 67. Minute verpasste Hong, der schon beim 3:2-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach doppelt getroffen hatte, nur ganz knapp einen erneuten Doppelpack, als er den Ball ans Außennetz grätschte. Dann scheiterte David Philipp an RWE-Goalie Davari (68.). 

Und so stand die Partie plötzlich kurz auf der Kippe: Niklas Tarnat, Sohn von Ex-Bayern-Star und -Nationalspieler Michael, durfte nach einer Gäste-Ecke unbedrängt Maß nehmen und schlenzte den Ball zum 2:1 ins Tor (70. Minute). 

Doch dann war es Philipp, der den alten Abstand wieder herstellte: Zunächst schlenzte er noch links am langen Pfosten vorbei (74.), dann machte er es im nächsten Versuch besser und setzte den Ball präzise ins kurze rechte Eck (75.). Simon Handle erhöhte aus rund 20 Metern sehenswert auf 4:1 (79.). Die Gäste zeigten Moral, Sandro Plechaty knallte aus kurzer Distanz das Leder unter die Latte zum 4:2 (84.). Dabei blieb es.

Das Team von Olaf Janßen scheint gerüstet für den Ernstfall. Der Chefcoach wird sich heute den SC Verl gegen Würzburg sicher ganz genau anschauen - nächsten Samstag sollen die guten Testspiele dann mit drei Heimpunkten veredelt werden.

Unsere Aufstellung: Moritz Nicolas (45. Elias Bördner) - Patrick Koronkiewicz (60. Florian Heister), Maximilian Rossmann (75. Ilhan Altuntas), Christoph Greger (60. Alexander Höck), Niklas May - Simon Handle, Kai Klefisch (60. Patrick Sontheimer), Jeremias Lorch (45. Benjamin Hemcke), Marcel Risse (45. Youssef Amyn) - Lenn Jastremski (45. David Philipp), Seokju Hong (75. Florian Engelhardt)

Tore: 1:0 Christoph Greger (12.), 2:0 Seokju Hong (36.), 2:1 Niklas Tarnat (70.), 3:1 David Philipp (75.), 4:1 Simon Handle (79.), 4:2 Sandro Plechaty (84.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!