Viktoria Köln 1904
bwin
SucheTrennstrichTrennstrich

Ein Weihnachtsbrief der Mannschaft für die Viktoria-Vamilie

22.12.2021

Die Weihnachtszeit lässt einen innehalten und zurückblicken auf das vergangene Jahr. So haben diesmal die Spieler unseres Vereins unter Kapitän Marcel Risse einen Weihnachtsbrief verfasst, um sich bei den Fans zu bedanken für die tolle Unterstützung.

Liebe Viktoria-Vamilie,

wir werden diesen Pokalabend im August gegen die TSG Hoffenheim nicht vergessen. Wir haben dem Bundesligisten einen großen Kampf geliefert. Wir haben den hohen Favoriten an diesem Tag am Rande einer Niederlage gehabt. Warum war das möglich? Weil ihr uns nach vorne gepeitscht habt! Weil ihr wie eine Mauer hinter der Mannschaft gestanden habt! Das hat uns stark gemacht, das hat uns beflügelt. Wir standen kurz vor einer Sensation. Erst nach 120 Minuten mussten wir uns 3:2 geschlagen geben. Dieser Abend hat eindrucksvoll gezeigt, was bei der Viktoria möglich sein kann.

Nur durch Eure bedingungslose Unterstützung haben wir es nach dem schwierigen Saisonstart geschafft, wieder in die Spur zu gelangen. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass ihr nach Niederlagen nie den Glauben an der Mannschaft verloren habt. Statt Pfiffe gab es aufmunternden Support. Dafür möchten wir Euch Danke sagen. Wir haben viele Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im Kader. Jungs, die selbst verständlich Fehler machen. Aber ihr, liebe Fans, gebt uns das Gefühl, dass ihr uns nicht fallen lasst, wenn etwas nicht klappt. Das spüren wir, das kommt an in der Kabine. Und wir können Euch versprechen: Unten auf dem Rasen steht eine Truppe, die har t arbeitet, die sich mit der Viktoria identifiziert und Viktoria lebt. Gerade bei Auswärtsspielen spüren wir Euren bedingungslosen Rückhalt. Natürlich sind wir noch ein kleiner Klub, einer, dessen Fanbasis noch überschaubar ist. Aber wir sind dankbar über jeden, der uns nach München, Hannover, Berlin oder zum Pokalspiel in Untereschbach begleitet. Der keine Mühen und Kosten scheut, um uns zu unterstützen. Wir wissen, dass das keine Selbstverständlichkeit ist. Der 1. FC Köln überstrahlt in dieser Stadt alles. Aber hier bei der Viktoria, in unserer Heimat Höhenberg, wächst etwas heran, das anders sein kann. Wir können unsere eigene Geschichte schreiben.

Ein Klub, in dem Vamilie nicht nur eine Floskel ist, sondern gelebt wird. Ein Klub, der sich um seine Nachbarn kümmert, der sich sozial engagiert und Kindern und Jugendlichen, die den Vussball lieben, eine H eimat gibt. Mit Euch zusammen können wir die Viktoria zu einem besonderen Klub machen.

Wir wünschen Euch besinnliche Weihnachtstage im Kreise Eurer Vamilie und Freunde. Kommt gut ins neue Jahr. Wir freuen uns darauf, mit Euch zusammen 2022 viele unvergessliche Vussball-Feste feiern zu können. Vor allem: Bleibt gesund.

Viktoria Kapitän, Marcel Risse

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!