Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria erkämpft Punkt in Unterzahl

Kapitän Marcel Risse überzeugte mit großem Kampfgeist (Fotos: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

11.09.2021

Viktoria Köln hat im Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken ein 0:0 erkämpft. Nach einer abwechslungsreichen ersten Hälfte mussten die Höhenberger ab der 53. Minute ohne Aaron Berzel auskommen. Denn der Abwehrmann sah von Schiedsrichter Dr. Max Burda die Gelbrote Karte. In Unterzahl retteten die Gastgeber das torlose Remis vor 2.705 Zuschauern dennoch über die Zeit und durften sich somit über einen wichtigen Punktgewinn freuen.

Viktoria-Chefcoach Olaf Janßen setzte gegen Saarbrücken im Tor auf Moritz Nicolas. In der Abwehr spielten Maximilian Rossmann (für den kurzfristig verletzten Christoph Greger), Aaron Berzel und Moritz Fritz. Davor agierte Kai Klefisch auf der Sechserposition. Niklas May, Patrick Sontheimer, Marcel Risse und Simon Handle besetzten das Mittelfeld. Noch offensiver ausgerichtet kam davor Luca Marseiler zum Zug. Lenn Jastremski agierte als vorderste Spitze.

Saarbrücken war gleich zu Beginn brandgefährlich. Minos Gouras kam nach einer Unsicherheit der Kölner Abwehr im Strafraum zum Abschluss. Doch Nicolas, der Keeper der Höhenberger, klärte glänzend mit dem Fuß (3.). In der sechsten Minute kam die Viktoria aussichtsreich vor das Saarbrücker Tor. Marseiler legte im Strafraum für Risse auf, der aus acht Metern – FCS-Schlussmann Daniel Batz war noch am Ball – nur das rechte Tor-Dreieck traf.

Nach dem furiosen Auftakt begegneten sich beide Teams weiterhin mit hohem Tempo. Die Torgefahr ließ aber nach. So dauerte es bis zur 22. Minute, bis die Gäste zu einer guten Möglichkeit kamen. Doch Grimaldi, dessen Versuch im letzten Moment noch abgefälscht wurde, bugsierte das Leder aus vier Metern über das Tor. In der 30. Minute gab es eine gute Chance für Marseiler, allerdings vergab er. Handle, danach am Ball, stand beim Nachschuss im Abseits.

In der 36. Minute hatte May aus halblinker Position eine gute Möglichkeit. Doch sein Abschluss aus zwölf Metern ging leicht abgefälscht rechts neben das Batz-Gehäuse. Nur 120 Sekunden danach gab es eine gute Schussgelegenheit im Strafraum für Sontheimer. Doch der Mittelfeldmann traf den Ball nicht richtig, sodass der Versuch weit am Saarbrücker Kasten vorbeiging. Bis zur Pause passierte danach nicht mehr viel. So ging es torlos in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten wechselte Olaf Janßen nicht aus. Und seine Startformation bekam trotzdem deutlich mehr Zugriff auf die Begegnung. Bis zum gegnerischen Sechzehnmeterraum wirkten die Höhenberger überlegen. Doch in der 53. Minute folgte ein Rückschlag. Aaron Berzel sah nach wiederholtem Foulspiel die Gelbrote Karte. Die Viktoria gab sich trotzdem nicht auf und versuchte weiter, Möglichkeiten durch Distanzschüsse und Konter zu kreieren.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/lZzvM6Y1nZE" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

In der 64. Minute rettete Nicolas gegen Gouras aus kurzer Distanz und spitzem Winkel glänzend. In der Folge schnürten die Gäste die Viktoria regelrecht ein. Doch die Gastgeber kämpften mit Mann und Maus, um zumindest einen Punkt in Höhenberg zu behalten. So richtig brenzlig wurde es nur in 87. Minute, als der eingewechselte Sebastian Jacob knapp über das Kölner Tor zielte. Am Ende blieb es aber beim leistungsgerechten 0:0.

Aufstellung: Moritz Nicolas – Maximilian Rossmann, Aaron Berzel, Moritz Fritz – Kai Klefisch – Niklas May (90. + 4 Ilhan Altuntas), Patrick Sontheimer (78. Jeremias Lorch), Marcel Risse (78. David Philipp), Simon Handle – Luca Marseiler (56. Youssef Amyn) – Lenn Jastremski (56. Daniel Buballa)

Tore: -

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Aaron Berzel (49.), Patrick Sontheimer (78.), Jeremias Lorch (84.)

1. FC Saarbrücken: Adriano Grimaldi (13.), Manuel Zeitz (60.), Dave Gnaase (72.), Luca Kerber (81.)

Gelbrote Karte:

Viktoria Köln: Aaron Berzel (53.)

Zuschauer: 2.705

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!

Jetzt Tickets für das nächste Heimspiel sichern! Zum Viktoria-Kartenverkauf geht es hier!

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/kTUtRMS7Juw" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>


Social Media

Volge uns auf Social Media!