Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Regenschlacht zum Auftakt: U 17 gewinnt 4:1 gegen Alemannia Aachen II

Selbst heftiger Regen konnte die B-Junioren beim Saisonauftakt nicht aufhalten (Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

30.08.2021

Viktoria lässt die Sonne scheinen – und das bei Starkregen: Zum Saisonauftakt in der Mittelrheinliga setzte sich die B-Jugend mit 4:1 gegen Alemannia Aachen II durch. Die Tore für die rotgekleideten Gastgeber erzielten Berat Gediktas (4.), Zoumana Keita (34.) und Bekir Gediktas (9. und 58.). U 17-Trainer Martin Grund lobte im Nachgang die gute Chancenverwertung im ersten und die Dominanz im zweiten Spielabschnitt.

Ausgangslage: Für die Kölner war es das erste Pflichtspiel seit 307 Tagen. Die letzte Spielzeit wurde nach dem achten Spieltag aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen, die Kölner standen zu diesem Zeitpunkt auf Rang fünf. Das letzte Testspiel gegen die U 16 von Borussia Dortmund drehten die Domstädter sehenswert von einem 0:2 zur Pause zu einem 4:2-Erfolg.

Personal: Im Tor setzte Trainer Martin Grund auf Cedric Taxis. Die Viererabwehrkette bildeten Florian Berisic, Malek Bouabdallah, Zoumana Keita und Baris Bilgic. Im Mittelfeld spielten Maurice Staffa, Kapitän Kaan Karaduman, Kerim Taskale und Daniel Apata Ayensa. Im Sturm liefen die Zwillinge Bekir und Berat Gediktas auf.

Spielverlauf: Viel Zeit, um in die Partie zu kommen, brauchten beide Teams nicht. Vom Anpfiff weg war die Begegnung von einer hohen Intensität geprägt, so stellte Viktoria Köln bereits früh auf 1:0 (4. Minute). Das erste Tor der Saison erzielte Berat Gediktas mit einem Schuss ins lange Eck. Doch die Gäste aus Aachen hatten prompt die Antwort parat und erzielten keine 180 Sekunden später den 1:1-Ausgleichstreffer (7.). Mit einem satten Volley in den Winkel ließ Ajdin Eglenovic dem Kölner Keeper keine Chance. Doch ließen sich seine Vordermänner davon nicht aus dem Takt bringen und lauerten weiter auf Fehler der Aachener. Einen davon wussten die Jungs zu nutzen: Nach einem Fehlpass des Gäste-Keepers in die Füße von Kaan Karaduman leitete dieser den Ball direkt zu Bekir Gediktas weiter – 2:1! (9.)

Nach der turbulenten Anfangsphase gestaltete sich das Spiel in den Strafräumen zunehmend ruhiger. Die Partie blieb intensiv, der nasse Platz lud zu technischen Fehlern und ungenauen Pässen ein. Doch einen scharfen Freistoß von Taskale aus halbrechter Position wusste Innenverteidiger Keita zu nutzen und traf per Kopf zum 3:1-Halbzeitstand (34.).

Nach der Pause hatten die Kölner B-Junioren und der Regen etwas gemein: Sie wurden noch stärker. So verlagerte sich das Spiel größtenteils in die Hälfte der Alemannia, während es in der Merheimer Heide wie aus Eimern goss. Doch nicht der Niederschlag, sondern die Standards von Taskale sorgten für Besorgnis in der schwarzgelben Defensive. Sowohl Apata Ayensa (54.) als auch die beiden Innenverteidiger Keita und Bouabdallah (beide 57.) verpassten das 4:1 nach ruhenden Bällen nur knapp. Dennoch ließ der verdiente Treffer nicht lange auf sich warten: Apata Ayensa sah Bekir Gediktas freistehend und spielte ihn an, der chippte den Ball gekonnt über den Aachener Schlussmann und schob ein (58.).

Für einen Bruch im Spiel sorgten die Gastgeber schließlich selbst. Nach einem Foul wurde Taskale mit der gelben Karte verwarnt. Es entwickelte sich ein Gerangel, in dem sich der Mittelfeldspieler seine zweite Karte abholte und den Platz verlassen musste (68.). Die nun im 4-4-1 spielenden Kölner hatten daraufhin Mühe, Chancen kreieren. Doch defensiv ließen die Jungs nichts mehr zu, sodass die Partie mit 4:1 endete.

Stimme zum Spiel: „Aachen war ein guter Gegner, noch stärker als erwartet. In der ersten Halbzeit haben sie uns unter Druck gesetzt, aber wir haben eine richtig gute Chancenverwertung gehabt“, sagte U 17-Coach Martin Grund nach dem Abpfiff, „beim Gegentor schlafen wir im Rückraum, das kann passieren. Mit dem Platzverweis kam dann etwas Hektik auf, aber defensiv haben wir nichts mehr zugelassen. Das erste Saisonspiel mit 4:1 zu gewinnen, stimmt uns zufrieden.“

Aufstellung Viktoria Köln: Cedric Taxis – Floria Berisic (72. Abu Soufiene Saasouki), Zoumana Keita (78. Eray Sariaydin), Malek Bouabdallah, Baris Bilgic – Maurice Staffa, Kaan Karaduman, Kerim Taskale, Daniel Apata Ayensa (64. Isaac Eichie) – Bekir Gediktas, Berat Gediktas (64. Leon Rashica)

Tore: 1:0 Berat Gediktas (4.), 1:1 Ajdin Eglenovic (7.), 2:1 Bekir Gediktas (9.) 3:1 Zoumana Keita (34.), Bekir Gediktas (58.)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Kerim Taskale (68.), Bekir Gediktas (90.)

Alemannia Aachen II: Kerem Colak (73.)

Platzverweise:

Viktoria Köln: Kerim Taskale (68. Gelbrot)

Zuschauer: 50

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Nachwuchsbereich bei Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!