Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria trotzt Mönchengladbach ein 2:2 ab

Viktoria Köln, hier mit Seokju Hong, erkämpfte bei Mönchengladbach ein 2:2 (Fotos: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

10.07.2021

Viktoria Köln hat im Vorbereitungsspiel bei Borussia Mönchengladbach einen Achtungserfolg gelandet. Die Mannschaft aus Höhenberg erkämpfte beim Bundesligisten ein 2:2 (2:1). Nachdem Ramy Bensebaini die Gastgeber im Grenzlandstadion in der 3. Minute in Führung geköpft hatte, sorgten Jeremias Lorch (8.) und ein Eigentor von Tony Jantschke (17.) für die Kölner Pausenführung. Patrick Herrmann glich mit einem wunderschönen Freistoßtor in der 76. Minute noch aus. 

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen bot in seiner Anfangsformation Sebastian Mielitz im Tor auf. In der Abwehr spielten Daniel Buballa, Christoph Greger, Moritz Fritz und Florian Heister. Auf der Sechserposition kamen Kai Klefisch und Jeremias Lorch zum Zug. Simon Handle, Federico Palacios und Marcel Risse als Kapitän besetzten das offensive Mittelfeld. Timmy Thiele wurde als echte Sturmspitze aufgeboten.

Gleich nach wenigen Sekunden gab es den ersten Schock für die Viktoria. Keeper Mielitz verletzte sich beim Versuch, den Ball hinten herauszuspielen und musste vom Feld. Elias Bördner kam für ihn zwischen die Pfosten. Und die Leihgabe von Eintracht Frankfurt hatte einen schwierigen Start. Denn nach einem Eckball von der linken Seite köpfte Ramy Bensebaini unhaltbar zur 1:0-Führung der Mönchengladbacher ein (3.).

Doch in der achten Minute war die Viktoria am Zug. Risse trat einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum und fand Jeremias Lorch, der Keeper Tobias Sippel mit einem Kopfball aus halblinker Position überwand. Anschließend verlief die Begegnung erst einmal recht ausgeglichen. In der 17. Minute setzte sich dann wieder Risse auf der rechten Seite durch. Seine flache Hereingabe in die Mitte auf Thiele bugsierte Tony Jantschke ins eigene Tor – 1:2.

Sollte die Führung der Kölner bis zu diesem Zeitpunkt glücklich gewesen sein, so verdiente sich das Team im Anschluss den knappen Vorsprung. Denn die Janßen-Elf erarbeitete sich in der Folge größere Spielanteile gegen den Bundesligisten. In der 34. Minute hatte Thiele alleine auf das Tor zustürmend eine gute Gelegenheit. 180 Sekunden später klärte Sippel in höchster Not gegen den eingewechselten Youssef Amyn. So nahm die Viktoria das 2:1 mit in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wechselte Viktoria-Coach Janßen mit Niklas May (für Heister), Seokju Hong (für Palacios) und Ben Hompesch (für Risse) drei weitere Nachwuchskräfte ein. Borussia Mönchengladbach mischte ebenfalls kräftig durch und brachte sogar zehn neue Spieler in die Partie. Und dieser Anzug der Fohlen-Elf passte deutlich besser. Denn die Mannschaft vom Niederrhein hatte jetzt mehr vom Spiel und setzte die Kölner unter Druck.

Zwar entstanden zunächst keine zwingenden Aktionen, trotzdem schien es eine Frage der Zeit zu sein, bis es im Kasten der Höhenberger klingeln würde. Nach 60 Minuten prüfte Hannes Wolf Keeper Bördner mit einem Freistoß, doch die Nummer 25 war bei dem Flachschuss zur Stelle. Es folgten weitere Möglichkeiten für die Borussia, ehe Amyn in der 68. Minute endlich mal wieder für ein Offensivzeichen der Viktoria sorgte. Sein Flachschuss ging links neben das Tor.

In der 76. Minute fiel dann aber doch der Ausgleich. Patrick Herrmann zirkelte das Leder bei seinem Freistoß aus zwanzig Metern links oben ins Eck. Da gab es für Bördner nichts zu halten. Die Gastgeber drängten danach sogar auf den Siegtreffer. Doch in der 85. Minute hatte Amyn eine richtig gute Möglichkeit für die Höhenberger. Er scheiterte im Strafraum am eigewechselten Gladbach-Schlussmann Moritz Nicolas. Somit blieb es nach 90 Minuten beim 2:2.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/NOFLR5A2BcQ" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Aufstellung: Sebastian Mielitz (3. Elias Bördner) – Daniel Buballa (63. Ilhan Altuntas), Christoph Greger, Moritz Fritz (84. Phil Zimmermann), Florian Heister (46. Niklas May) – Kai Klefisch (77. Murat Aydin), Jeremias Lorch (77. Benjamin Hemcke) – Simon Handle (20. Youssef Amyn), Federico Palacios (46. Seokju Hong), Marcel Risse (46. Ben Hompesch) – Timmy Thiele (63. Albert Bunjaku)

Tore: 1:0 Ramy Bensebaini (3.), 1:1 Jeremias Lorch (8.), 1:2 Tony Jantschke (17., Eigentor), 2:2 Patrick Herrmann (76.)

Gelbe Karten:

Borussia Mönchengladbach: -

Viktoria Köln: -

Zuschauer: 999 (ausverkauft)


Social Media

Volge uns auf Social Media!