Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

U 19 verliert durch Tor in der Schlussphase

In der Partie zwischen Fortuna Düssendorf und Viktoria Köln gab es nicht sehr viele Torgelegenheiten (Fotos: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

13.06.2021

Dramatik pur! Im Testspiel am Sonntag trennte sich Fortuna Düsseldorf von Viktoria Köln mit 1:0. Das entscheidende Tor für die Landeshauptstädter erzielte Stephan Soghomonian in der 89. Minute. Im Vergleich der A-Junioren-Bundesligisten ließen die Höhenberger gute Chancen aus und wurden in einer hart umkämpften Partie kurz vor Abpfiff dafür bestraft. Trainer Marian Wilhelm war am Ende aber zufrieden, vor allem mit der kämpferischen Einstellung seines Teams.

Personal: Wilhelm blieb seiner Linie treu und wechselte, wie auch schon in den vergangenen Testspielen, die Mannschaft in der Halbzeit nahezu komplett aus. Zehn neue Spieler kamen nach Wiederanpfiff in die Partie. Die Kapitänsbinde trug zunächst Benjamin Hemcke. Diese gab er zu Beginn der zweiten 45 Minuten an Tim Schirmer weiter.

Spielverlauf: Beide Teams gingen mit zwingenden Torchancen zunächst sparsam um. Den ersten Schuss des Tages feuerte Joel Vieting ab, dieser verfehlte das Ziel aber deutlich (11.). Geprägt war der erste Durchgang allen voran voll vielen harten, intensiven Zweikämpfen. Während die Kölner Defensive gut stand, hatte Offensivspieler Mika Durczok die Gelegenheit, die Führung zu erzielen. Seinen Schuss aus halblinker Position konnte Kaylen Reitmaier im Kasten der Gastgeber aber souverän abwehren (24.). Das war es aber schon mit zwingenden Viktoria-Gelegenheiten in Halbzeit eins. Stattdessen verhinderte Mika Rudnick im Tor der Höhenberger noch den Rückstand. Im Eins-gegen-Eins bekam der Keeper rechtzeitig die Arme hoch und verhinderte das 0:1 aus Viktoria-Sicht (42.).

Nach der Pause kamen die Kölner mit zehn neuen Gesichtern auf den Rasen zurück. Lediglich Tim Schirmer blieb auf dem Feld. Doch auch wenn sich das Personal änderte, blieb das Spiel zunächst weitestgehend gleich. Es gab kaum Highlights, beide Mannschaften gingen aber aggressiv in die Zweikämpfe. So holte sich die Fortuna alleine im zweiten Spielabschnitt drei Gelbe Karten ab. Im Schlussspurt zogen die rotgekleideten Gäste dann noch einmal die Zügel an. Salvatore Giambra (71.), Kian Assadollahi (75.) und Calvin Mockschan (84.) verpassten die Chance zur Führung. In den letzten Minuten der Partie ließ sich die Mannschaft von Cheftrainer Wilhelm aber zunehmend zurückdrängen. So kamen die Landeshauptstädter in der 87. Minute zu ihrer bis dahin besten Gelegenheit: Nach einer Flanke von der rechten Seite verpasste Ephraim Kalonji das Tor aus kurzer Distanz mit dem Kopf nur knapp. Besser machte es dann kurz darauf sein Kollege Stephan Soghomonian. Dieser köpfte den Ball nach einer Hereingabe von Niko Garic in das lange Eck und ließ Viktoria-Keeper Joel Tohler keine Chance (89.).

Stimme zum Spiel: „In dieser Phase der Vorbereitung steht das Ergebnis ganz klar im Hintergrund. Wir haben in der vergangenen Woche wieder versucht, viele Inhalte mit den Jungs umzusetzen. Wir sind sehr zufrieden, was sie derzeit auf den Platz bringen – vor allem, was die Einstellung angeht, aber heute auch an spielerischen Elementen. Wir waren über weite Strecken auf Augenhöhe. Am Ende ist es dann unglücklich, so spät noch das Gegentor zu kassieren.“

Aufstellung erste Halbzeit: Mika Rudnick – Oualid Mhamdi, Phil Zimmermann, David Kubatta, Tim Schirmer – Ben Hompesch, Benjamin Hemcke, Murat Aydin, Mika Durczok – Joel Vieting, Luca de Meester

Aufstellung zweite Halbzeit: Joel Tohler – Disimua Kanzi, Eliot Albert, Rexhep Ajdari, Tim Schirmer (70. Thomas Wycisk) – Fabio Schmidt, Calvin Mockschan, Kian Assadollahi, Salvatore Giambra – Florian Engelhardt, Oshomah Ichue

Gelbe Karten:

Fortuna Düsseldorf: Kaylen Reitmaier (20.), Enes Yilmaz (60.), Daniel Bunk (63.), Ephraim Kalonji (82.)

Viktoria Köln: Oualid Mhamdi (44.)

Tore: 1:0 Stephan Soghomonian (89.)

Zuschauer: 50

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Nachwuchsbereich bei Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!