Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria trennt sich 1:1 vom KFC Uerdingen

Timmy Thiele jubelt über das Ausgleichstor (Fotos: Hendrik Deckers/Viktoria Köln)

05.05.2021

Gemischte Gefühle bei Viktoria Köln nach dem 1:1 gegen den KFC Uerdingen! Beim Tabellensiebzehnten der 3. Liga war auf den ersten Blick vielleicht mehr drin. Auf der anderen Seite blieben die Höhenberger im Stadion am Lotter Kreuz auch im zehnten Spiel in Folge ohne Niederlage, damit ist der Mannschaft von der Schäl Sick der Klassenerhalt auch rein rechnerisch nicht mehr zu nehmen. Muhammed Kiprit (36.) und Timmy Thiele (56.) sorgten beim Unentschieden für die Treffer.

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen hatte im Tor eine Überraschung parat. Er gab Yannik Bangsow die Möglichkeit, sich in der Startelf zu beweisen. In der Abwehr baute er auf Luca Stellwagen, Moritz Fritz, Maximilian Rossmann und Patrick Koronkiewicz. Davor spielte Janßen mit Jeremias Lorch und René Klingenburg auf der Sechserposition. Simon Handle, Mike Wunderlich und Marcel Risse bildeten das offensive Mittelfeld. Timmy Thiele besetzte die Sturmspitze.

Gegen die abstiegsgefährdeten Krefelder benötigten die Gäste eine Weile, um in Tritt zu kommen. Dennoch kamen die Kölner in der fünften Minute gleich zweimal durch Handle zu einer Schusschance. Einmal klärte ein Abwehrbein zur Ecke, einmal ging der Ball über das Gehäuse von Hidde Jurijus. Bei schwierigen Platzverhältnissen war die Begegnung danach von Zweikämpfen geprägt. Nach einer Viertelstunde gelang es den Höhenbergern, die Partie deutlicher zu bestimmen.

Klare Torgelegenheiten blieben aber lange Zeit auf beiden Seiten Mangelware. In der 28. Minute hatte Uerdingen eine gute Chance. Nach Fehler in der Kölner Abwehr kam Muhammed Kiprit aus zwölf Metern mit dem linken Fuß zum Abschluss, doch Bangsow war zur Stelle. Und der KFC-Mann mit der Nummer 36 sollte es auch sein, dem in der 36. Minute die Führung gelang. Von der Strafraumgrenze traf er mit dem rechten Fuß ins untere linke Eck. Damit ging es in die Pause. 

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/NTXZA0lnFB4" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Viktoria-Coach Janßen brachte Fabian Holthaus für Stellwagen in den zweiten 45 Minuten in die Begegnung. Doch kurz nach dem Wiederanpfiff hatte die Viktoria erst einmal Glück: Hans Anapak-Baka traf aus 16 Metern den Pfosten (47.). Den Gästen gelang es aber trotzdem, anschließend mehr Druck auszuüben. Und das führte zum Erfolg: Nach Flanke von Rossmann traf Thiele mit viel Feingefühl flach zum 1:1-Ausgleich ins linke Eck.

In der 64. Minute kam Lucas Cueto für Handle in die Partie. Doch der Nummer elf der Kölner war nach seiner Verletzungspause die fehlende Spielpraxis anfangs noch anzumerken. In der Schlussphase – in der sogar noch der Siegtreffer für die Höhenberger in der Luft lag – hätte der 25-Jährige beinahe noch getroffen. Beim KFC Uerdingen ließen am Ende die Kräfte nach. Doch die Gastgeber stemmten sich gegen die drohende Niederlage und brachten das 1:1 über die Zeit.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/ztWbvr2lglg" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Aufstellung: Yannik Bangsow – Luca Stellwagen (46. Fabian Holthaus), Moritz Fritz, Maximilian Rossmann, Patrick Koronkiewicz – Jeremias Lorch, René Klingenburg – Simon Handle (64. Lucas Cueto), Mike Wunderlich, Marcel Risse – Timmy Thiele

Tore: 1:0 Muhammed Kiprit (36.), 1:1 Timmy Thiele (56.)

Gelbe Karten:

KFC Uerdingen: Fridolin Wagner (69.), Rijad Kobiljar (87.)

Viktoria Köln: -

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere News zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!