Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

Olaf Janßen: „Weg bedingungslos weitergehen“

Pressekonferenz vor der Partie gegen den KFC Uerdingen (Foto: Viktoria Köln)

30.04.2021

Am Mittwoch geht es für Viktoria Köln an das Lotter Kreuz zum KFC Uerdingen. Die Ausgangslage für die Höhenberger ist gut, schließlich hat das Team von der „Schäl Sick“ neun Spiele lang nicht mehr verloren.

„Es war eine Herkulesaufgabe, selbst aus diesem Abstiegsstrudel herauszukommen“, weiß Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen. „Deshalb bin ich überglücklich, dass uns das so in dieser Art und Weise gelungen ist.“

Der nächste Gegner, der KFC Uerdingen, steckt noch mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt. „Wir werden uns darauf einstellen können, dass da eine Mannschaft ist, die alles in die Waagschale werfen wird, die bis zum letzten Blutstropfen alles geben wird, um dieses Spiel zu gewinnen“, so Janßen auf einer Pressekonferenz im Sportpark Höhenberg.

Der 54-Jährige weiß: „Diese Situation gilt es anzunehmen, Lust auf das Spiel zu haben, um unseren Weg bedingungslos weiterzugehen.“

Gegen Uerdingen wird Janßen dabei auf Kai Klefisch verzichten müssen. Der junge Mittelfeldspieler kassierte in der Begegnung gegen den SC Verl seine zehnte Gelbe Karte. Michael Schultz wird nach einem Mittelhandbruch auch fehlen. Janßen: „Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich wenig zum Kader sagen. Da muss ich erst einmal gucken, wer im Vollbesitz seiner Kräfte sein wird.“

Fakt ist, am Samstag wird der Chefcoach der Höhenberger erst einmal am Fernseher sitzen. Denn vor dem Aufeinandertreffen mit der Viktoria empfängt der KFC Uerdingen die SG Dynamo Dresden. Für Janßen eine Top-Gelegenheit, sich die beiden nächsten Gegner der Viktoria in Ruhe vom Sofa aus anzuschauen.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere News zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!