Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Schultz, der Mann mit der Maske

Michael Schultz steigt zum Kopfball hoch, der zum Tor in Zwickau führte (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

22.04.2021

Das Sanitätshaus Malzkorn ist Partner von Viktoria Köln. Das Unternehmen, das auch Leistungen im Bereich der Orthopädie- und Reha-Technik erbringt, wird heute in vierter Generation von Helmut Malzkorn mit seinen Söhnen Alexander und Sebastian geleitet. Dabei werden Produkte für den Sport und Alltag gefertigt. Dazu gehören auch Carbon-Gesichts- und Nasenschutzmasken, so wie sie aktuell Viktoria-Spieler Michael Schultz trägt.

Gleich zweimal hat sich der Innenverteidiger in dieser Saison schon die Nase gebrochen. „Zum ersten Mal beim Spiel gegen den FC Ingolstadt und dann gegen Unterhaching“, erinnert sich der 27-Jährige und erzählt: „Zuerst hatte ich ein bisschen Sorge. Doch ich habe mich mit der Maske gleich sehr wohl und sicher gefühlt.“ Und so passierte Unglaubliches: Trotz Nasenbeinbruchs erzielte Schultz beim 2:1-Auswärtssieg der Kölner in Zwickau einen Kopfballtreffer. Schultz: „Ich habe mich mit der Maske überhaupt nicht eingeschränkt gefühlt. Dann gelingen eben solche Sachen.“  

Eine Gesichtsverletzung bedeutet also im Fußball nicht zwingend eine Pause. Die Carbon-Gesichtsmasken aus dem Hause Malzkorn werden individuell durch einen Abdruck an die Gesichtsform des Spielers angepasst. Sie sind leicht, stabil und langlebig – und sorgen mit Schaumstoff-Inlinern für optimalen Comfort. Im Fall von Michael Schultz ist das für die Viktoria ein echter Vorteil. Denn er hat seit seinem Debüt für die Höhenberger am 6. Februar bisher in keinem Ligaspiel gefehlt.

Weitere Informationen zum Sanitätshaus Malzkorn gibt es unter www.malzkorn-ot.de.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!