Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Auf nach München: Viktoria reist zu den Löwen

Marcel Risse (links) schoss im Hinspiel das Siegtor für die Viktoria in der 88. Minute [Foto: Jakob Settgast/Viktoria Köln]

18.04.2021

Am Dienstag (Anpfiff 19.00 Uhr) empfängt der TSV 1860 München die Viktoria im Stadion an der Grünwalder Straße. Beide Teams konnten zuletzt an ihre starken Leistungen anknüpfen: Die Viktoria feierte zu Hause gegen den Halleschen FC einen 2:0-Erfolg, die Löwen siegten bei der Rückkehr ins Münchner Olympiastadion gegen den Lokalrivalen Türkgücü München mit 2:0.

In der bayerischen Landeshauptstadt lief am 32. Spieltag der TSV 1860 München das erste Mal seit 16 Jahren wieder im Olympiastadion auf. In einer umkämpften Partie siegte Sechzig gegen den Aufsteiger Türkgücü München mit 2:0 (0:0). Nachdem die Löwen ihre Chancen in der ersten Halbzeit nicht zu nutzen wussten, erzielte in der zweiten Hälfte Richard Neudecker per Schlenzer die Führung (59.), bevor in der 83. Spielminute Semi Belkahia den vierten Sieg in Folge besiegelte. Löwen-Trainer Michael Köllner sprach nach den drei wichtigen Punkten im Aufstiegsrennen von einer guten Mannschaftsleistung, haderte aber auch mit der Chancenverwertung: „Durch unser Positionsspiel haben wir dem Gegner heute kaum Möglichkeiten gegeben. Ein wenig fahrlässig sind wir aber mit unseren Torchancen umgegangen.“

Auch bei der Viktoria war man nach dem Abpfiff zufrieden mit der Einstellung des Teams. Das Heimspiel gegen den Halleschen FC gewannen die Höhenberger mit 2:0 (1:0) dank eines Kopfballtors von Kapitän Mike Wunderlich (33.) und des zweiten Saisontreffers von Simon Handle (58.). Dabei hätte der Erfolg noch höher ausfallen können, doch ein sehenswerter Fallrückzieher von Stürmer Timmy Thiele wurde von HFC-Torwart Sven Müller an die Latte gelenkt (89.) und in der Nachspielzeit klärte Stipe Vucur einen Schuss von Luca Stellwagen auf der Linie (90. + 2). Viktoria-Chefcoach Olaf Janßen lobte nach dem sechsten Sieg im siebten Spiel die Umsetzung des Spielplans auf dem Rasen: „Wir haben eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und uns in der ersten Hälfte durch die Führung belohnt. Es ist schön zu sehen, dass die Jungs trotz der 46 Punkte auf dem Konto weiter hungrig sind. In der Kabine freuen sie sich schon jetzt auf das Spiel gegen Sechzig.“

Am Dienstag treffen somit zwei der besten Teams der Rückrunde aufeinander. Die Löwen, aktuell Vierter in der Drittligatabelle, sind zwar zu Hause seit Januar ungeschlagen (0:1 gegen den FSV Zwickau), doch die Viktoria konnte die Münchner in der Hinrunde mit 2:1 niederringen.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!