Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

2:0 – Viktoria lässt sich auch von Halle nicht stoppen

Die Viktoria konnte gegen Halle zwei Treffer bejubeln (Fotos: Besnik Abazaj/Viktoria Köln)

17.04.2021

Viktoria Köln hat momentan einen Lauf! Gegen den Halleschen FC setzte sich die Mannschaft aus Höhenberg am Samstag mit 2:0 durch. Für die Treffer sorgten Kapitän Mike Wunderlich (33.) und Allrounder Simon Handle (58.). Nach zuletzt sechs Siegen und einem Unentschieden aus sieben Partien haben die Kölner 46 Punkte auf dem Konto. Damit scheint der Klassenerhalt so gut wie sicher. 

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen baute auf Sebastian Mielitz im Tor. In der Abwehr spielten Fabian Holthaus, Moritz Fritz, Michael Schultz und Patrick Koronkiewicz. Kai Klefisch und Jeremias Lorch kamen auf der Sechserposition zum Einsatz. Simon Handle, Mike Wunderlich und Marcel Risse bildeten das offensive Mittelfeld. Timmy Thiele kehrte nach seiner abgesessenen Gelbrot-Sperre in den Sturm zurück.

Die Gäste von der Saale wirkten von der ersten Sekunde an hellwach und stellten die Viktoria-Defensive in der Anfangsphase durchaus vor Probleme. Eine Großchance sprang dabei aber vorerst nicht heraus. Genauso sah es aus, wenn die Höhenberger die Initiative ergriffen. Sicher wirkte die HFC-Abwehr nicht. Allerdings schafften es die Gastgeber auch nicht, akute Torgefahr auszustrahlen.

In der 15. Minute zog Julian Guttau aus 20 Metern für die Gäste ab. Allerdings packte Mielitz sicher zu. 60 Sekunden danach kam Thiele von halbrechts zum Schuss – allerdings ging sein Versuch aus zwölf Metern von HFC-Keeper Sven Müller entschärft rechts am Kasten vorbei. In der 28. Minute gelang der Viktoria ein guter Konter. Thiele zog aus 16 Metern ab, doch das Leder landete links neben dem Gehäuse.

In der 33. Minute folgte ein wunderschöner Angriff der Kölner: Thiele setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte auf Wunderlich. Der Viktoria-Kapitän köpfte das Leder freistehend ins obere rechte Eck. Müller war noch mit den Fingerspitzen am Ball, doch es gab nichts zu halten – 1:0. Jonas Nietfeld hatte kurz vor Pause noch eine gute Gelegenheit, doch es ging mit der Kölner Führung in die Kabinen.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/IvBb2SeyVNE" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Janßen blieb in der zweiten Hälfte zunächst bei seiner Startformation. In der 58. Minute gab es die erste klare Chance in Hälfte zwei: Wunderlich brachte den Ball flach von rechts in die Mitte, Thiele ließ durch und Handle stand am zweiten Pfosten und schob mit rechts ein – 2:0. Die Gäste steckten trotzdem nicht auf. So kam beispielsweise Terrence Boyd in der 61. Minute aus spitzem Winkel zu einer guten Chance.

In der 67. Minute flankte Risse von der rechten Seite auf Thiele. Doch der Kopfball des Viktoria-Stürmers ging neben das HFC-Gehäuse. Sieben Minuten später gab es eine Möglichkeit für Antonios Papadopoulos. Seinen 17-Meter-Schuss parierte Mielitz mit zwei Fäusten. In der 76. Minute kam Laurenz Dehl aus elf Metern an den Ball. Doch der Viktoria-Schlussmann war wieder zur Stelle.

In der 81. Minute gab es eine Möglichkeit für Wunderlich. Allerdings hielt Müller bei dem Versuch aus neun Metern mit einem starken Reflex. In der 89. Minute zeigte Thiele nach Wunderlich-Flanke einen herrlichen Fallrückzieher, doch Müller lenkte den Ball an die Latte. Der eingewechselte Luca Stellwagen hatte auch die Möglichkeit, einen Treffer zu erzielen. Doch das Leder wurde von der Linie gekratzt (90. + 2). Dann war Schluss.

<iframe allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen="" frameborder="0" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/KuzSOswMhAs" title="YouTube video player" width="100%"></iframe>

Aufstellung: Sebastian Mielitz – Fabian Holthaus, Moritz Fritz, Michael Schultz, Patrick Koronkiewicz – Kai Klefisch, Jeremias Lorch – Simon Handle (80. Luca Stellwagen), Mike Wunderlich, Marcel Risse (85. Bernard Kyere) – Timmy Thiele

Tore: 1:0 Mike Wunderlich (33.), 2:0 Simon Handle (58.)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Fabian Holthaus (2.)

Hallescher FC: Antonios Papadopoulos (78.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!