Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

Viktoria erkämpft Remis in Unterzahl

Michael Schultz (mit dem Kopf an der Bande) traf in der 86. Minute zum 1:1 (Fotos: Besnik Abazaj und Jakob Settgast/Viktoria Köln)

05.04.2021

Viktoria Köln kann auch im vierten Pflichtspiel gegen die SpVgg Unterhaching nicht gewinnen. Dafür erkämpften die Höhenberger am Ostermontag trotz Unterzahl in der Schlussphase noch ein 1:1 (0:1). Gegen den Tabellenletzten waren die Kölner über weite Strecken die bessere Mannschaft. Trotzdem gingen die Gäste in der 40. Minute durch Niclas Anspach in Führung. Michael Schultz traf aber in der 86. Minute noch zum verdienten Ausgleich.

Viktoria-Cheftrainer Olaf Janßen baute wieder auf Sebastian Mielitz im Tor. In der Abwehr kamem Fabian Holthaus, Moritz Fritz, Michael Schultz und Patrick Koronkiewicz von Beginn an zum Einsatz. Kai Klefisch und Jeremias Lorch besetzten die Sechserposition. Lucas Cueto, Mike Wunderlich und Simon Handle spielten im offensiven Mittelfeld. Timmy Thiele kam als vorderste Sturmspitze zum Zug.

Die Viktoria bekam die Begegnung recht schnell in den Griff. Nach fünf Minuten kam Thiele am Fünfmeterraum zu einer Riesen-Torchance. Doch er traf den Ball mit dem rechten Fuß nicht richtig, sodass Hachings Keeper Jo Coppens nicht eingreifen musste. In der achten Minute versuchte es Handle aus 18 Metern mit dem linken Fuß, doch der Ball ging rechts am Gehäuse der Spielvereinigung vorbei.

In der 14. Minute wurde Koronkiewicz auf rechts freigespielt. Im letzten Moment spritzte ein Gäste-Abwehrbein dazwischen, so wurde der Ball noch zur Ecke geklärt. Sieben Minuten danach prüfte Markus Schwabl seinen eigenen Schlussmann – aber nur, weil Thiele einschussbereit neben ihm lief. Die Kölner hätten in dieser Phase die Führung verdient gehabt. Allerdings mussten sie sich vorwerfen lassen, vor dem Tor nicht konsequent genug zu agieren.

In der 40. Minute kam aber Unterhaching zur ersten richtig guten Möglichkeit: Schwabl passte den Ball von rechts flach in die Mitte auf Niclas Anspach und der schob den Ball aus vier Metern unten links ins Kölner Gehäuse – 0:1. Zwar stellte der Treffer das Spielgeschehen völlig auf den Kopf, doch die Höhenberger schafften es vor der Pause nicht mehr, eine entsprechende Reaktion zu zeigen. So ging es mit dem Rückstand in die Kabine.

Mit Beginn der zweiten Hälfte brachte Olaf Janßen im Mittelfeld Marcel Risse in die Partie. Handle rückte auf die linke Verteidigerposition, Holthaus blieb in der Kabine. In der 51. Minute nahm Handle eine Risseflanke mit rechts volley, doch Hachings Abwehr klärte in höchster Not. In der 57. Minute passte Cueto stark auf Thiele, doch der scheiterte bei inzwischen starkem Schneefall aus zehn Metern an der linken Hand von Coppens.

Fritz köpfte in der 60. Minute nach Wunderlich-Freistoß über das Tor. In der 71. Minute hatte Risse sogar schon Schlussmann Coppens umdribbelt, doch sein Linksschuss aus acht Metern wurde von Felix Göttlicher noch von der Linie gekratzt. In der 73. Minute brachte Janßen mit Albert Bunjaku (für Fritz) einen weiteren Stürmer. Doch nur zwei Minuten danach bekam Thiele die Gelbrote Karte. Damit verpuffte der Effekt des offensiven Wechsels.

In der 77. Minute hatte Schwabl aus 16 Metern noch eine Chance für die Gäste, doch Mielitz war zur Stelle. Obwohl die Viktoria in der Schlussphase mit einem Mann weniger auf dem Feld war, drängte die Mannschaft auf den Ausgleich. Zunächst parierte Coppens einen 20-Meter-Schuss (85.) von Wunderlich. Nach der anschließenden Ecke durch Risse fiel aber doch noch der Ausgleich. Schultz war mit dem Kopf zur Stelle und ließ Coppens keine Chance – 1:1. Dabei blieb es.

Aufstellung: Sebastian Mielitz – Fabian Holthaus (46. Marcel Risse), Moritz Fritz (73. Albert Bunjaku), Michael Schultz, Patrick Koronkiewicz – Kai Klefisch, Jeremias Lorch (82. Bernard Kyere), Lucas Cueto (75. Youssef Amyn), Mike Wunderlich, Simon Handle – Timmy Thiele

Tore: 0:1 Niclas Anspach (40.), 1:1 Michael Schultz (86.)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: Timmy Thiele (31.), Michael Schultz (73.)

SpVgg Unterhaching: Jannis Turtschan (5.), Niclas Anspach (64.)

Gelbrote Karte:

Viktoria Köln: Timmy Thiele (75.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!