Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

Kogge macht Halt in Höhenberg

Lucas Cueto ist bisher in dieser Saison der erfolgreichste Viktoria-Torschütze (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

22.02.2021

Am Samstag (Anpfiff 14.00 Uhr) empfängt Viktoria Köln den F.C. Hansa Rostock im Sportpark Höhenberg. Beide Teams sackten am Wochenende drei Punkte ein. Für die Mecklenburger bedeutete der 1:0-Erfolg gegen den SV Waldhof Mannheim die Verteidigung des dritten Tabellenplatzes. Die Jungs von der Schäl Sick haben beim FC Bayern II den ersten Pflichtspielsieg im aktuellen Jahr eingefahren.

„Es war ein tolles Spiel für die Zuschauer“, resümierte Viktoria-Coach Olaf Janßen nach der Sonntags-Partie an der Grünwalder Straße. Es gab viele Torchancen auf beiden Seiten. Einzig Lucas Cueto gelang es, diese in einen Treffer umzumünzen. In der 18. Spielminute brachte der Flügelflitzer nach artistischer Vorlage von René Klingenburg das Leder zum spielentscheidenden 1:0 über die Linie. Eine Viertelstunde vor Abpfiff sah Bayern-Verteidiger Kilian Senkbeil die Ampelkarte, damit bekam die Viktoria die Partie besser in den Griff. „Die Bayern haben uns alles abverlangt“, so Janßen. Vor allem Keeper Lukas Schneller zeigte eine hervorragende Partie. Er wehrte viele Möglichkeiten wie von Michael Seaton und Michael Schultz ab. „Das waren tausendprozentige Torchancen, zwei hält der Torwart. Da weiß ich jetzt noch nicht, wie er das gemacht hat“, zeigte der Trainer der Viktoria seine Anerkennung. Vermutlich noch mehr begeistert hat ihn letztlich der Sieg. „Das fühlt sich einfach geil an, wenn du die drei Punkte im Sack hast“, so Janßen.

Einen Tag zuvor gastierte Waldhof Mannheim im Rostocker Ostseestadion. Hansa-Trainer Jens Härtel hatte noch in der Woche seinen Vertrag verlängert. Verlängert hat die Kogge auch ihre Erfolgsserie. Das 1:0 erzielte Rechtsverteidiger Nico Neidhart in der 22. Minute. Der 26-Jährige setzte einen Volleyschuss aus etwa 15 Metern ins lange Eck und ließ dem Mannheimer Keeper keine Chance. „Es war ein sehr umkämpftes Spiel“, sagte Rostocks Coach Härtel nach Abpfiff bei Magenta Sport. Vor allem ließen die Hanseaten kaum Torchancen zu. Mit dem siebten ungeschlagenen Spiel in Folge haben die Rostocker den dritten Tabellenplatz nun gefestigt. Gegen die Kölner soll die Serie ausgebaut werden. „Wir werden weiter fleißig arbeiten. Wir werden jetzt nicht die Füße unter den Stuhl stellen und uns ausruhen“, gab Härtel zu verstehen.

Auch für die Höhenberger steht fleißig Arbeiten auf der Agenda. Nach zwei 1:5-Niederlagen in Folge gegen den F.C. Hansa wollen die Gastgeber natürlich ein besseres Ergebnis erreichen. Dabei muss Janßen auf Kapitän Mike Wunderlich und Stürmer Timmy Thiele verzichten. Beide sahen in München die fünfte Gelbe Karte und sind somit gesperrt. Doch das sieht der Trainer gelassen: „Es kommt so, wie es kommt. Wir haben jetzt zwei Englische Wochen in Folge. Dort haben wir fünf Spiele. Dass man da rotieren muss, ist klar.“

Viktoria – Das V steht für Vussball! 

Weitere Nachrichten zu Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!