Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Zillken: „Jeder muss ans Limit gehen“

Viktoria-Trainer Daniel Zillken (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

28.01.2021

Am Samstag ist mit dem 1. FC Magdeburg der Tabellenachtzehnte der 3. Liga im Sportpark Höhenberg zu Gast. Für Trainer Daniel Zillken wird es die zweite Partie an der Seitenlinie von Viktoria Köln sein. Mit seinem Einstand, dem 2:2 beim SV Wehen Wiesbaden, durfte der 53-Jährige durchaus zufrieden sein.

„Ich habe versucht, in der kurzen Zeit die richtigen Worte zu finden. Ich glaube, das ist mir, beziehungsweise dem kompletten Trainerteam, ganz gut gelungen. Der Auftritt war doch sehr positiv“, schilderte Zillken seine Eindrücke von der Partie am Dienstag.

Bis zum Heimspiel am Samstag sei natürlich die Regeneration ein wichtiger Faktor, damit das Team der Viktoria gegen Magdeburg die nötige Frische habe. Zillken: „Wir wissen, Magdeburg ist ein Gegner mit Ecken und Kanten. Das wird mit Sicherheit ein sehr intensives Spiel.“

<iframe frameborder="0" height="300" width="100%" src="https://www.youtube.com/embed/pcoCECy5g60" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture"></iframe>

Der gebürtige Kölner zeigte sich bei der Heimspiel-Pressekonferenz optimistisch. „Wenn wir diese Art zu spielen beibehalten, wird sich der Erfolg einstellen“, so der Trainer der Viktoria. „Wir müssen einfach eine Top-Leistung abrufen. Jeder muss wieder ans Limit gehen und sich in den Dienst der Mannschaft stellen. Wir brauchen die mannschaftliche Geschlossenheit. Ich bin zuversichtlich, dass wir am Samstag in Höhenberg ein gutes Spiel sehen werden.“

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!