Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Heimspiel-Splitter: Viktoria Köln empfängt Türkgücü München

Stürmer Albert Bunjaku und Viktoria-Chefcoach Pavel Dotchev (Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln)

14.01.2021

Das erste Meisterschafts-Heimspiel der Viktoria nach der kurzen Winterpause hat Potenzial, ein richtiger Kracher zu werden. Denn am Freitag kommt Aufsteiger Türkgücü München zum Flutlichtspiel in den Sportpark Höhenberg. Die Münchner, die über die Winterpause mit einem möglichen Rückzug des Hauptinvestors zu kämpfen hatten, besiegten im ersten Spiel im neuen Jahr direkt den Tabellenführer Dynamo Dresden mit 1:0.

Beginn: Das letzte Viktoria-Heimspiel der Hinrunde beginnt am Freitag um 19.00 Uhr.

Bilanz: Das Spiel wird das erste Aufeinandertreffen beider Klubs sein. Sie standen sich noch nie in einem Pflichtspiel gegenüber.

Corona-Pandemie: Leider können auch gegen den Tabellenachten aus München keine Zuschauer im Sportpark Höhenberg dabei sein.

Der Viktorianer: Das aktuelle Heimspiel-Magazin „Der Viktorianer“ ist bereits online. Diesmal gibt es neben einem Vorwort von Günter Pütz alle Informationen über unseren Gegner, ein Porträt über Timmy Thiele und ein Interview mit Luca Stellwagen.

Einlaufkinder: Einlaufkinder sind im Rahmen der Corona-Pandemie leider nicht vorgesehen. Selbst Maskottchen Viktor kann derzeit nicht bei den Heimspielen seiner Viktoria dabei sein.

Hallo again: Viele Überschneidungsmöglichkeiten hatten die Spieler von Türkgücü und der Viktoria bisher nicht. Doch der erfahrene Viktoria-Stürmer Albert Bunjaku spielte bereits zweimal gegen Türkgücüs Sercan Sararer, den Top-Scorer der Liga. Damals stand Bunjaku für Erzgebirge Aue bzw. den 1. FC Nürnberg auf dem Platz, Sararer lief im Trikot von Greuther Fürth auf. Hier spielte er einst auch mit Sebastian Mielitz im gleichen Team.

Historie: 1988 war Türkgücü der zweite Migrationsverein, der es in die dritthöchste Spielklasse Deutschlands schaffte (für das Team aus München bedeutete das die Bayernliga). Doch der 1974 gegründete Verein stieg in der Folge in den unterklassigen Fußball ab und kickte in der Saison 2008/2009 sogar neuntklassig, bevor wieder besseren Zeiten kamen. In den letzten drei Spielzeiten stiegen die Münchner jede Saison auf und schafften so den Sprung von der Landesliga Bayern-Südost in die 3. Liga.

Sperren: Die Viktoria muss auf Jeremias Lorch verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler kassierte gegen Dynamo Dresden eine Rote Karte und ist noch gesperrt. Türkgücü München kann diesbezüglich aus dem Vollen schöpfen.

TV und Medien: Die Partie am Freitag wird live auf Magenta Sport übertragen. Ab 18.30 Uhr werden die Zuschauer von Moderator Thomas Wagner, Magenta-Experte Rudi Bommer und Kommentator Markus Höhner begrüßt. Außerdem werden die Anhänger der Viktoria über die Social Media Kanäle der Höhenberger (Facebook, Instagram, Twitter, YouTube) auf dem Laufenden gehalten. Bei Twitter gibt es einen Live-Ticker.

Wetter: Die Internetseite wetterdienst.de prognostiziert für den 15. Januar um 19.00 Uhr Temperaturen um den Gefrierpunkt auf der Schäl Sick.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!