Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

2:1 – Generalprobe geglückt

André Dej erzielte den 2:1-Siegtreffer gegen Düsseldorf (Fotos: Julia Schulz/Viktoria Köln)

04.01.2021

Viktoria Köln ist mit einem Testspielsieg ins Jahr 2021 gestartet. Bei der Generalprobe zur Drittliga-Partie am Samstag in Kaiserslautern glückte den Höhenbergern ein 2:1 (1:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf. Dabei sorgten Mike Wunderlich (6.) und André Dej (80.) für die Kölner Tore. Lovren hatte in der 56. Minute zum zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste aus der Landeshauptstadt getroffen.

Viktoria-Coach Pavel Dotchev stellte zunächst Sebastian Mielitz ins Tor. In der Abwehr setzte er in der ersten Hälfte auf Luca Stellwagen, Sead Hajrović, Maximilian Rossmann und Patrick Koronkiewicz. Auf der Sechserposition spielten Kai Klefisch und Moritz Fritz. Offensiver ausgerichtet kamen im Mittelfeld Lucas Cueto, Mike Wunderlich und Kevin Holzweiler zum Zug. Michael Seaton begann im Sturm.

Düsseldorf kam gut in die Partie. In der fünften Minute stand Jamil Siebert beim Kopfball frei, doch Mielitz hielt sicher. Nur 60 Sekunden später folgte die Führung für die Viktoria: Wunderlich wurde von Klefisch fein im Strafraum freigespielt und traf aus spitzem Winkel von rechts zum 1:0. In der 17. Minute gab es die Möglichkeit, die Führung auszubauen – zunächst scheiterte Wunderlich am Fortuna-Keeper, dann brachte Seaton den Ball mit dem Kopf nicht an Wiesner vorbei.

In der 19. Minute landete ein abgefälschter Cueto-Schuss am Pfosten. Die Höhenberger wirkten sehr sicher, obgleich auch Düsseldorf durchaus für Torgefahr sorgte. So scheiterte beispielsweise Lex Lobinger in der 25. Minute mit einem flachen Rechtsschuss an Schlussmann Mielitz. 180 Sekunden später sorgte der Viktoria-Torwart – als er einen abgefälschten Schuss mit einer Glanztat entschärfte – wieder dafür, dass die Führung hielt.

In der 35. Minute setzte Siebert einen Kopfball zu hoch an. Fünf Minuten danach hatte Wunderlich – nach flacher Hereingabe von rechts durch Koronkiewicz – die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Doch der Kölner Kapitän verzog den Ball. 60 Sekunden später hatten die Höhenberger aber das Glück auf ihrer Seite, als ein Schussversuch der Gäste am rechten Pfosten endete. So ging es mit der 1:0-Führung in die Kabinen.

Beide Teams wechselten mit Beginn der zweiten 45 Minuten kräftig durch. Düsseldorf erwischte den besseren Start in die zweite Hälfte. Der eingewechselte Steffen Meuer traf mit einem Rechtsschuss Edelmetall (52.). In der 56. Minute kam es für die Gäste noch besser: Davor Lovren umkurvte seinen Gegenspieler und erzielte den Ausgleich. In der 67. Minute hatte Lovren sogar die Chance zur Führung. Aber er verfehlte das Kölner Gehäuse knapp.

In der 72. Minute scheiterte der Düsseldorfer Cedric Euschen in aussichtsreicher Position. Sechzig Sekunden danach folgte aber wieder eine gute Aktion der Gastgeber. Albert Bunjaku setzte Enes Tubluk schön in Szene, doch der schoss links am Tor vorbei. Die Viktoria wurde jetzt stärker. In der 80. Minute dribbelte sich René Klingenburg fein in den Strafraum hinein und legte auf André Dej ab, der per Rechtsschuss zum 2:1 traf. Damit war die Partie entschieden.

Aufstellung: Sebastian Mielitz (30. André Weis, 60. Yannik Bangsow) – Luca Stellwagen (46. Fabian Holthaus), Sead Hajrović (46. Bernard Kyere), Maximilian Rossmann (46. Dominik Lanius), Patrick Koronkiewicz (46. Dario De Vita) – Kai Klefisch (46. Niklas May), Moritz Fritz (46. André Dej) – Lucas Cueto (46. Enes Tubluk), Mike Wunderlich (46. René Klingenburg), Kevin Holzweiler (46. Marcel Gottschling) – Michael Seaton (46. Albert Bunjaku)

Tore: 1:0 Mike Wunderlich (6.), 1:1 Davor Lovren (56.), 2:1 André Dej (80.)

Gelbe Karten:

Viktoria Köln: -

Fortuna Düsseldorf U23: Enrique Lofolomo (84.)

Zuschauer: -

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!