Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Dotchev hofft auf kleine Sensation

Pavel Dotchev (re.) hofft auf eine "kleine Sensation" (Foto: Viktoria Köln)

17.12.2020

Am Samstag erwartet Viktoria Köln den Tabellenführer der 3. Liga. Dann kommt Dynamo Dresden in den Sportpark Höhenberg. Pavel Dotchev, der Chefcoach der Gastgeber, befindet sich nach dem jüngsten Ergebnis – dem 0:2 gegen den KFC Uerdingen – mit seinem Team nicht gerade in der Favoritenrolle.

Die Niederlage am Mittwoch habe sehr wehgetan. „Jetzt haben wir einen gewissen Druck gegen Dynamo Dresden“, gestand der Rekordtrainer der 3. Liga auf der Pressekonferenz am Donnerstag ein. Dabei bereitet dem 55-Jährigen besonders die Qualität des Gegners Kopfzerbrechen. „Die Mannschaft aus Dresden hat in dieser Saison zehn Siege, zwei Unentschieden und nur vier Niederlagen auf dem Konto“, so Dotchev. „Sie haben sehr viel individuelle Klasse. Sie sind brutal effizient, brauchen nicht so viele Torchancen. Es ist eine Mannschaft, die hinten sehr kompakt und stabil steht. Sie lassen sehr wenig Tore zu.“

<iframe frameborder="0" height="300" width="100%" src="https://www.youtube.com/embed/M-jw-3rxKqk" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture"></iframe>

Allerdings soll sein Team im letzten Heimspiel des Jahres trotz einiger Personalprobleme noch einmal alle Kräfte mobilisieren. Dotchev: „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Warum sollen wir am Samstag also keine kleine Sensation schaffen?“

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zu Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!