Viktoria Köln 1904

bwin
Suche

Viktoria reist zum Halleschen FC

Kai Klefisch (links) traf beim letzten Aufeinandertreffen im Erdgas Sportpark (Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln)

26.11.2020

Am Samstag (14.00 Uhr) spielt die Viktoria im Erdgas Sportpark gegen den Halleschen FC. Während die Mannschaft von Cheftrainer Pavel Dotchev zuletzt einen Heimsieg gegen den FSV Zwickau in der Nachspielzeit aus der Hand gab, konnte das Team aus Sachsen-Anhalt einen Auswärtserfolg beim KFC Uerdingen verzeichnen. Der HFC ist somit seit vier Spielen ungeschlagen.

HFC-Coach Florian Schnorrenberg sprach nach dem Spiel beim KFC Uerdingen von einem verdienten Auswärtssieg: „Wir hatten heute das Glück des Tüchtigen. Auch wenn der KFC offensiv alles getan hat, haben wir den Kampf angenommen und uns für den Fight belohnt.“ In einem intensiven Fußballspiel ging in der zweiten Hälfte der Hallesche FC durch den ersten Treffer von Neuzugang Michael Eberwein in Führung. Schnorrenberg bedankte sich aber vor allem beim Schlussmann des HFC, dass die knappe Auswärtsführung über die Zeit gebracht wurde: „Sven Müller hat die Führung spektakulär gehalten.“

Während der Verein aus Halle an der Saale durch die drei Punkte vom 14. auf den 12. Tabellenplatz kletterte, verlor die Viktoria nach ihrem zweiten Unentschieden in Folge einen Platz und rutschte auf Rang sechs ab. Cheftrainer Pavel Dotchev bedauerte nach der Partie gegen Zwickau, die späte Führung nicht bis zum Abpfiff verteidigt zu haben: „Wenn du kurz vor Schluss so ein Geschenk bekommst, dann musst du das auch über die Zeit bringen.“ Doch die Höhenberger, die in der 87. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Timmy Thiele in Führung gegangen waren, kassierten in der Nachspielzeit ebenfalls per Strafstoß den Ausgleich. „So fühlt sich das Unentschieden wie eine Niederlage an“, sagte Dotchev in der anschließenden Pressekonferenz, blickte aber bereits auf die Auswärtspartie in Halle: „Jetzt gilt es nach vorne zu schauen, denn wir haben nicht viel Zeit, uns vorzubereiten.“

Der Hallesche FC liegt Dotchev als Gegner, von den neun bisherigen Begegnungen gewann der Trainer sieben Partien. Die Viktoria wiederum spielte in der 3. Liga erst zweimal gegen den HFC. Zu Hause gab es eine 0:2-Niederlage, auswärts rang man dank der Tore von Jonas Carls, Kai Klefisch, Michael Seaton und Steven Lewerenz den Halleschen FC mit 4:3 nieder. Zwar hat das Team aus Sachsen-Anhalt einen Tag mehr Regenerationszeit, allerdings verbrachten die Spieler zehn Stunden davon im Mannschaftsbus: Auf dem Heimweg von der Partie gegen den KFC Uerdingen gerieten die Rot-Weißen kurz vor Halle an der Saale in eine Vollsperrung, wodurch sich die Reise um fünf Stunden verlängerte.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!