Viktoria Köln 1904

bwin

Dreierpack von Cueto gegen Bonn

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

22.08.2020

Nächster Testspielsieg für Viktoria Köln: Beim Bonner SC siegten die Höhenberger am Samstagnachmittag mit 6:1 (3:1). Dabei setzte Neuzugang und Köln-Rückkehrer Lucas Cueto ein besonderes Ausrufezeichen. Denn dem 24-Jährigen gelangen bei der Partie in Oberkassel gleich drei Treffer für seinen neuen Verein.

Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev bot im Tor zunächst André Weis auf. In der Abwehr kamen Fabian Holthaus, Sead Hajrović, Dominik Lanius und Marcel Gottschling zum Zug. André Dej und René Klingenburg spielten auf der Sechserposition. Dotchev brachte im offensiven Mittelfeld Lucas Cueto, Kevin Holzweiler und Simon Handle. Im Sturm begann Michael Seaton.

Zu Beginn drückte die Viktoria mächtig aufs Tempo. Seaton (1.) und Cueto mit dem Kopf (2.) kamen zu guten Möglichkeiten. Doch der Regionalligist aus Bonn befreite sich in der Folge und verbuchte in der vierten Minute durch einen Freistoß die erste Gelegenheit für sich. Anschließend hatten beide Teams gute Momente, vor allem bei Cuetos Rechtsschuss aus 16 Metern in der 21. Minute lag der erste Treffer in der Luft.

Diesen erzielte aber Bonn in der 31. Minute. Burak Gencal lief nach Abwehrfehler auf Weis zu und schob den Ball links unten ein. Nur eine Minute danach scheiterte Klingenburg an Bonns Keeper Jonas Hupe. Cueto machte es in der 39. Minute besser: Aus halblinker Position traf er mit einem Linksschuss ins untere rechte Eck. Gottschling gelang in der 43. Minute mit dem rechten Fuß die Führung für die Kölner. Cueto schlug mit dem Pausenpfiff erneut zu – mit dem 3:1 ging es in die Halbzeit!

Der Bonner SC kam aggressiver aus der Pause. Die besseren Chancen hatten allerdings die Gäste, beispielsweise durch Handle – in dieser Partie Viktoria-Kapitän: Er scheiterte in der 58. Minute aus kurzer Distanz am Bonner Schlussmann Hupe. In der 63. Minute setzte sich Handle schön auf der rechten Seite durch und legte fein für Seaton in der Mitte auf, der aus sechs Metern wuchtig und halbhoch zum 4:1 für die Viktoria einschob.

In der 66. Minute klappte es umgekehrt: Seaton legte per Kopf auf Handle ab, der das Leder zum 5:1 im Netz versenkte. Gottschlings-Volleyschuss aus halbrechter Position hätte vier Minuten später fast für einen weiteren Treffer gesorgt, doch sein sehenswerter Versuch ging links am Gehäuse vorbei. Cueto war dafür in der 73. Minute zur Stelle: Nach feinem Dribbling schloss er mit dem rechten Fuß zum 6:1 ab. Dabei blieb es.

Aufstellung: André Weis (46. Marian Prinz) – Fabian Holthaus, Sead Hajrović, Dominik Lanius, Marcel Gottschling – André Dej (74. Maximilian Fischer), René Klingenburg – Lucas Cueto (74. Arif Alkan), Kevin Holzweiler, Simon Handle – Michael Seaton

Tore: 1:0 Burak Gencal (31.), 1:1 Lucas Cueto (39.), 1:2 Marcel Gottschling (43.), 1:3 Lucas Cueto (45.), 1:4 Michael Seaton (63.), 1:5 Simon Handle (65.), 1:6 Lucas Cueto (73.)

Gelbe Karten:

Bonner SC: -

Viktoria Köln: -

Zuschauer: 125

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten zur 1. Mannschaft von Viktoria Köln finden Sie hier!

 

 


Social Media

Volge uns auf Social Media!