Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Dotchev: „Wir müssen an unser Limit gehen!“

Foto: Viktoria Köln

01.06.2020

Am Dienstag empfängt Viktoria Köln den FSV Zwickau. Die Gastgeber stehen auf Platz 14 der 3. Liga, die Gäste aus Sachsen belegen Rang 16. Es wird also eine wichtige Partie, in der es für die Höhenberger darum geht, den Gegner auf Distanz zu halten.

„Wir haben es Braunschweig leicht gemacht, weil wir in bestimmten Situationen schlecht verteidigt haben“, ärgert sich Dotchev noch immer über die 2:4-Niederlage seiner Mannschaft am Samstag. Doch nun gelte es, sich auf den FSV Zwickau zu konzentrieren. Die Sachsen erkämpften nach toller Aufholjagd noch ein 2:2 gegen Rostock.

„Zwickau gibt der Punktgewinn schon Selbstvertrauen“, glaubt Dotchev. Und der 54-Jährige weiß: „Das ist ein sehr schwer zu bespielender Gegner, mit einem klaren System. Wir müssen eine Top-Leistung abrufen und dürfen unsere Defensive nicht vernachlässigen.“

Dass die Gäste aus Sachsen kein Kanonenfutter sind, haben sie schon häufiger in der aktuellen Saison bewiesen. „Ich weiß, dass Zwickau brandgefährlich sein und auch jeden schlagen kann. Zum Beispiel haben sie Tabellenführer Duisburg zu Hause besiegt und jetzt gegen favorisierte Rostocker einen Punkt geholt.“

Auf Viktoria Köln kommt also eine schwere Aufgabe zu – gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Deshalb fordert Dotchev vor dem Spiel gegen den FSV Zwickau: „Wir müssen an unser Limit gehen!“

Eine großartige Rotation im Kader der Kölner ist nicht zu erwarten. „Lars Dietz fehlt aufgrund einer Gehirnerschütterung. Ansonsten möchte ich möglichst wenig verändern“, so Dotchev.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!