Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Gegnercheck: Wer kommt besser wieder in Tritt?

Foto: Viktoria Köln

29.05.2020

Auswärts ein Flop, in Heimspielen aber top: Das traf auf Eintracht Braunschweig zumindest vor der Corona-Pause zu. Einem souveränen Heimerfolg gegen Kaiserslautern (2:0) folgte eine enttäuschende Niederlage in Würzburg (1:3). Zuhause gegen Uerdingen überzeugten die Braunschweiger wieder und gewannen letztendlich hochverdient mit 4:1. Zuletzt geriet die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen dann auswärts erneut unter die Räder. Mit 0:3 verlor man am 9. März in Rostock und musste feststellen, dass die Mannschaft auch unter neuer Führung keine Konstanz in ihr Spiel bekommt.

Am Samstag um 14.00 Uhr kommt es nun zum Duell mit Viktoria Köln. Die Stimmung im Lager der Höhenberger ist zuversichtlich. Die Mannschaft zeigte zuletzt einen klaren Aufwärtstrend. Doch nach der Corona-Pause ist schwer zu sagen, wo das Team von der Leistung her steht.

Das Hinspiel:

Der FC Viktoria Köln hat am 9. Spieltag gegen Eintracht Braunschweig ein 0:0 erreicht. Vor 4.408 Zuschauern im Sportpark Höhenberg hatten die Gastgeber in der ersten Hälfte Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Nach der Pause kam die Viktoria aber auf und hätte beinahe in der Schlussphase noch den Siegtreffer erzielt. Simon Handle flankte von links auf Albert Bunjaku, doch der Torjäger verfehlte aus kurzer Distanz das Tor. 

Die personelle Situation:

Im Winter rüsteten die Braunschweiger gleich zweimal personell nach. Marvin Pourié (Karlsruher SC) und Merveille Biankadi (1. FC Heidenheim) verstärken seither die Offensive der Braunschweiger. Auf der anderen Seite verließ lediglich Nick Otto den Verein in Richtung Regionalliga Nord. Der junge Innenverteidiger streift sich seitdem das Trikot der SSV Jeddeloh über. Am Samstag werden die Gastgeber wohl in Bestbesetzung spielen können. „Alle Spieler sind fit und einsatzbereit“, bestätigte Coach Marco Antwerpen vor der Partie.

Spieler im Fokus – Martin Kobylanski:

Oft hatte Martin Kobylanski bei den Niedersachsen den Kopf hängen gelassen. Der Edeltechniker kam mit den hohen Erwartungen der Fans, den kritischen Stimmen der Medien und ausbleibenden Startelfeinsätzen nicht so recht klar. Umso erstaunlicher, dass der 26-Jährige beim letzten Heimspiel gegen Uerdingen mit zwei Toren und einer Vorlage zum Matchwinner avancierte.

Der Trainer:

Eintracht Braunschweig hat seit dem November letzten Jahres einen Trainer, den man in Köln gut kennt: Marco Antwerpen. Er trainierte bereits Preußen Münster und eben auch Viktoria Köln.

Die bisherige Bilanz:

Viermal trafen die Viktoria und die Eintracht bislang aufeinander. Aber das ist lange her. In der Saison 1980/1981 standen sich die Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord gegenüber. Dabei setzte sich Braunschweig vor heimischer Kulisse mit 3:0 durch, Köln gewann in der Rückrunde zu Hause mit 2:1. 1975 begegneten sich beide Teams in der 2. Runde des DFB-Pokals. Viktoria Köln gewann in Braunschweig mit 2:1. Im Hinrunden Duell der diesjährigen Spielzeit gab es ein 0:0. Damit liegen die Höhenberger im direkten Vergleich vorn.

Die Partie in den Medien:

Im TV übertragen wird die Partie von Magenta Sport (in der Konferenz oder als Einzelspiel). Außerdem wird Radio Viktoria berichten. Dazu werden die Fans der Viktoria über die Social Media Kanäle auf dem aktuellsten Stand gehalten. 

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!