FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Dotchev zwischen Zuversicht und Ungewissheit

Foto: Viktoria Köln

28.05.2020

Selbst Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev ist wohl gespannt, in welcher Verfassung sich sein Team beim Re-Start der 3. Liga präsentieren wird. Vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig herrscht gleichermaßen Zuversicht und Ungewissheit.

„Wir haben viele Sachen richtig gemacht und versucht, uns gut vorzubereiten“, sagt der 54-Jährige. „Aber wir wissen trotzdem nicht ganz genau, wie weit wir sind.“ Größere Gewissheit wird die Partie am Samstag bringen. Dotchev: „Ich bin zuversichtlich, dass wir die Qualität und das Zeug haben, um in Braunschweig zu punkten.“

Und das ist nicht selbstverständlich. Denn die Gastgeber aus Niedersachsen haben als Tabellenneunter nur drei Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. „Sie stehen auch unter Druck, weil sie aufsteigen wollen. Sie werden sehr motiviert sein, weil sie das letzte Spiel gegen Rostock bitter verloren haben. Ich kann mir denken, dass sie jetzt gegen uns Reaktion zeigen wollen“, so der Viktoria-Coach.

Doch auch die Kölner hatten, bevor der Spielbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochen wurde, einen guten Lauf. „Ich hoffe, dass wir diesen positiven Trend, den wir in der Rückrunde gehabt haben, fortsetzen können“, so Dotchev.

Bei der Aufstellung lässt sich der Chefcoach noch nicht in die Karten schauen. „Das ist nach wie vor schwer. Ich habe die richtige Formation noch nicht hundertprozentig gefunden. Ich habe eine Tendenz“, so der Viktoria-Trainer.  

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!