Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

Viktoria trauert um Horst Holubeck

Quelle: Viktoria Köln

29.04.2020

Horst Holubeck ist am Dienstag verstorben. Der frühere Viktoria-Torwart wurde 73 Jahre alt.

Holubeck gehörte der Mannschaft an, die in der 2. Liga Nord spielte. Hier absolvierte er für Viktoria Köln zwischen 1978 und 1981 über 40 Zweitligapartien.

Aber schon vorher hütete er das Tor für die Viktoria. Nach seiner Zeit im Amateurkader vom 1. FC Köln, schloss er sich zur Saison 1974/1975 den Höhenbergern an. Diese spielten damals in der Verbandsliga. Unvergessen sind die Heldentaten des Torhüters im DFB-Pokal aus dieser Saison. Am 16. März 1975 erkämpfte Viktoria Köln mit Holubeck im Kasten ein 0:0 nach Verlängerung gegen Borussia Dortmund. Damals gab es noch kein Elfmeterschießen. So mussten sich die Kölner erst zehn Tage später im Achtelfinal-Entscheidungsspiel mit 0:3 endgültig den Schwarzgelben beugen.

Anschließend hütete Holubeck sogar dreimal das Tor für die Amateur-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Ab der Saison 1978/1979 spielte er dann als Profi mit Viktoria Köln in der 2. Liga Nord. Nach Platz 16 im ersten, dem vierten Rang im zweiten und dem elften Platz im dritten Zweitligajahr, konnte sich Viktoria Köln mit Holubeck nicht für die ab 1981/1982 eingeführte eingleisige 2. Bundesliga qualifizieren. Deshalb ging es danach zurück in den Amateurbereich, wo er seine Karriere schließlich auch beendete.

Die Viktoria trauert um ihn und spricht seiner Familie und seinen Freunden das tiefste Mitgefühl aus.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!