Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

3. Liga bekennt sich zu gemeinsamem Ziel

Foto: DFB

21.04.2020

Der DFB, der Ausschuss 3. Liga und die Führungen der 20 Klubs haben sich am Dienstag in einer weiteren Sitzung zur aktuellen Situation der 3. Liga und dem weiteren Vorgehen ausgetauscht. Der DFB lieferte in seiner Eigenschaft als Liga-Träger vertiefende Informationen und Fakten zu den Szenarien, die in der 3. Liga diskutiert werden. Der Verband brachte dabei unter anderem zum Ausdruck, dass seine grundsätzliche Aufgabe statutengemäß die Organisation, Durchführung und Sicherstellung des Spielbetriebs ist.

Als wichtigstes Ergebnis der Sitzung wurde festgehalten: Ungeachtet zum Teil unterschiedlicher Auffassungen unter den Klubs ist es das gemeinsame Ziel aller Beteiligten, eine tragfähige Lösung zu finden, um die 3. Liga in ihrer bewährten Struktur zu erhalten und ihre Zukunft als Profiliga zu sichern. In diesem Zuge verständigten sich alle Klubvertreter mit dem DFB und dem zuständigen Ausschuss darauf, sich nach den öffentlichen Auseinandersetzungen der vergangenen Tage wieder auf eine versachlichte, konstruktive und vor allem zielführende Diskussion zu konzentrieren. „Dies ist unerlässlich für eine sachgerechte Entscheidungsfindung. Öffentliche Konfrontationen beschädigen – völlig unabhängig vom Inhalt der einzelnen Meinungen – die 3. Liga und ihre Vereine. Darüber hinaus tragen sie nicht zu Lösungen bei, sondern erschweren sie nur“, erklärt Tom Eilers, Vorsitzender des Ausschusses 3. Liga.

Neben der sportlichen Betrachtung wurden im Rahmen der Videokonferenz seitens des DFB wirtschaftliche, rechtliche und kommunikative Aspekte in verschiedenen Facetten beleuchtet, um eine vertiefende Meinungsbildung innerhalb der Klubs zu ermöglichen. Auch Fragen der gesellschaftlichen Verantwortung wurden erörtert. Hierbei besteht klare Einigkeit, dass weitergehende Entscheidungen in Bezug auf den Spielbetrieb der 3. Liga zwingend von den behördlichen Verfügungsgrundlagen abhängig sind und unter strikter Beachtung der gesundheitspolitischen Vorgaben erfolgen werden.

Im nächsten Schritt wird sich das DFB-Präsidium am Freitag in seiner turnusmäßigen Sitzung mit den Rahmenbedingungen für eine gegebenenfalls mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs in den Bundesspielklassen befassen. Auf dieser Grundlage werden die Drittligisten zu Beginn der kommenden Woche zur nächsten gemeinsamen Sitzung zusammenkommen, um auf der dann vorliegenden Faktenlage gemeinsam zu einem fundierten Meinungsbild zu kommen.

Die Entscheidung über eine Fortsetzung der Saison in der 3. Liga würde – abhängig von der konkreten Ausgestaltung – durch den DFB-Vorstand beziehungsweise das DFB-Präsidium getroffen werden. Über den Abbruch der Saison in der 3. Liga müsste ein Außerordentlicher DFB-Bundestag unter Beachtung der damit verbundenen Fristen entscheiden.

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!