Viktoria Köln 1904

bwin

Fiktive Derbys für Kölner Fußballkneipen

Quelle: IG Kölner Gastronomie

05.04.2020

Unter dem Motto: #ZesammeSimmerStark ruft die IG Kölner Gastro jetzt dazu auf, die Kölner Fußballkneipen zu unterstützen. Denn dort wird der Fußball – genau wie in den Stadien – geliebt und gelebt.

Deshalb haben die Verantwortlichen der Interessensvertretung einen fiktiven Spieltag ins Leben gerufen, an dem Viktoria, Fortuna und der 1. FC Köln beteiligt sind. Die Derbys, die in der realen Welt nicht ausgetragen werden, sind für den 11. April um 15:30 Uhr angesetzt. Jeder weiß: Die drei Teams gehen normalerweise in unterschiedlichen Spielklassen an den Start. Daher werden keine Meisterschaftspartien zwischen den Vereinen ausgetragen.  

„Es wird sie nur in euren Köpfen geben, trinkt ein Kölsch und denkt an die schönsten Momente mit eurem Verein. Auf die Kneipen der Domstadt“,  heißt es dazu von der IG Kölner Gastro, die über 250 Gastronomien in Köln vertritt und durch die Corona-Krise in großer Sorge ist.

Der Aufruf der Interessensvertretung: „Kauft euch ein Ticket, verschenkt es an Freunde und seid ab dem 11. April 2020 dabei. Der Erlös wird solidarisch in gleichen Anteilen an alle teilnehmenden Kölner Kneipen ausgeschüttet. Damit wir auch Morgen noch in unserer Stammkneipe Fußball sehen können.“

Der 1. FC Köln, Viktoria Köln und Fortuna Köln unterstützen das Projekt Hand in Hand – eine großartige Solidarität über Vereinsgrenzen hinweg.

Eric Bock, Geschäftsführer der FC Viktoria Köln 1904 Spielbetriebs GmbH, findet die Idee großartig: „Die Gastronomie leidet sehr. Deshalb war sofort klar, dass wir uns für diese Aktion einsetzen.“

Die fiktiven Tickets für den 11. April gibt es hier!

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!