Viktoria Köln 1904

bwin

Kein Spiel- und Trainingsbetrieb beim Nachwuchs

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln

04.04.2020

Die Corona-Krise bestimmt auch im Nachwuchsbereich von Viktoria Köln weiterhin die Schlagzeilen. Seit mehr als drei Wochen ruht der Ball im Nachwuchsleistungszentrum. Am Freitag entschied der DFB (Deutscher Fußball-Bund) im Verbund mit den Landesverbänden, dass der Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt bleibt. Dies betrifft alle Jugendmannschaften im NLZ und auch die U 19, die in der A-Junioren-Bundesliga West antritt.

In einer DFB-Mitteilung heißt es dazu: „Das weitere Vorgehen ist abhängig von der behördlichen Verfügungslage. Auch die Präsidenten der Regional- und Landesverbände haben im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung deutschlandweit für den Amateurfußball beschlossen, den Spielbetrieb aufgrund der jeweiligen staatlichen Verfügungslagen bis auf weiteres auszusetzen. Hier gilt ebenfalls, dass eine Fortsetzung des Spielbetriebs mindestens 14 Tage vorher angekündigt werden soll."

Yannik Hohmann, Organisatorischer Leiter des Nachwuchsleistungszentrums von Viktoria Köln, fasst zusammen: „Damit ist noch nicht absehbar, wann die Nachwuchsteams das Training aufnehmen werden. Aktuell lässt sich nicht seriös beurteilen, wann der Spielbetrieb wieder beginnt. Die Entscheidungen der zuständigen Verbände orientieren sich an den staatlichen Vorgaben. Die Gesundheit der Menschen hat oberste Priorität. Ich hoffe zwar, dass wir bald Licht am Ende des Tunnels sehen. Aber wir müssen realistisch und geduldig sein.“

Viktoria – das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Nachwuchsbereich von Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!