Viktoria Köln 1904
bwin
Suche

U 19: Viktoria spielt 1:1 gegen Münster

Foto: Julia Schulz/Viktoria Köln, Bericht: Günter Zarek

16.02.2020

Es klingt zwar hart, aber es ist realistisch: Der Klassenerhalt in der A-Junioren-Bundesliga wird für Viktoria Köln zu einer Zitterpartie. Beim 1:1 (0:0) am Sonntag gegen den SC Preußen Münster haben die Höhenberger in der Belkaw-Arena in Bergisch Gladbach vermutlich zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt liegen gelassen. Anderseits war das Unentschieden nach sieben Niederlagen in Folge vielleicht auch ein Punktgewinn. 

Doch der Reihe nach. Eines schien vor dem Kellerduell zwischen dem Tabellenzwölften aus Köln und dem -dreizehnten aus Westfalen klar: Ein Sieg war für beide Teams eigentlich Pflicht. Entsprechend aggressiv und konzentriert begann die Viktoria gegen die auf Konter spielende Mannschaft aus Münster. So waren die Kölner das Team mit den größeren Spielanteilen und einem Stürmer namens Selim Ajkic, der zwischen der 14. und 24. Minute für eine Vorentscheidung hätte sorgen können. Erst verfehlte ein Kopfball nur knapp das Münsteraner Gehäuse, dann fehlte einem 16-Meter-Schuss die Power und in der 24. Minute vergab er völlig freistehend vor Münsters Schlussmann Tom Breuers.

In den zweiten 45 Minuten erspielte sich die Viktoria dann erneut eine leichte Feldüberlegenheit. Deshalb durfte die Mannschaft von Trainer Jürgen Kohler froh sein, als in der 62. Minute endlich das 1:0 fiel: Aldin Drndar ließ dem Keeper der Preußen mit einem herrlichen Schuss aus zwölf Metern keine Chance. Leider dauerte dieses Glücksgefühl nur ganze fünf Minuten an. Da sorgte Marvin Mika für den 1:1-Ausgleich. Später folgte noch eine gute Möglichkeit für Kilian Hornbruch, doch nach einer Glanzparade von Breuers gelang es auch ihm nicht, für die erneute Führung zu sorgen.

„Wir wissen, heute hätten wir den Sieg verdient gehabt“, sagte Weltmeister Kohler nach der Partie. „Wir hatten einige hochkarätige Möglichkeiten und Preußen Münster macht eigentlich mit der ersten richtig guten Chance das 1:1. Trotzdem glaube ich, dass wir – wenn man das Spiel komplett sieht – Fortschritte machen. Wir müssen jetzt dranbleiben und dann kommt sicher auch irgendwann das ‚Spielglück‘ zurück. Ich glaube, dass wir jederzeit in der Lage sind, auch mal für eine Überraschung zu sorgen. Nach sieben Niederlagen war der Punkt jetzt enorm wichtig, damit wir das Gefühl zurückbekommen, dass wir auch punkten können.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Weitere Nachrichten aus dem Bereich der U 19 von Viktoria Köln gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!