Viktoria Köln 1904

bwin

Nächste Viktoria-Partie in Duisburg

Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln

18.11.2019

Nach der Länderspielpause steht für Viktoria Köln am 25. November (Anpfiff: 19.00 Uhr) das nächste Drittliga-Spiel auf dem Terminplan. Dazu reist die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev zum Tabellenführer, dem MSV Duisburg.

Genau wie Viktoria Köln nutzten und nutzen die Meidericher die Pause zum Testen. Am Donnerstag gewannen die Duisburger gegen den niederländischen Zweitligisten De Graafschap mit 2:1 (1:1). Hierbei sorgte Ahmet Engin (23. und 83.) für einen Doppelpack. Mohamed Hamdaoui hatte für die Gäste zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich getroffen (45.).

Für den doppelten Torschützen Engin gab es nach der Partie lobende Worte. „Er hat in Rostock ein Tor vorbereitet und heute zwei geschossen“, so MSV-Cheftrainer Torsten Lieberknecht nach dem Spiel. „Es ist wichtig, dass er auch für sich sagt, das war ein guter Test. Er hat jetzt zwei Tore gemacht und Selbstvertrauen getankt.“

Lieberknecht war ohnehin guter Dinge. „Es ist immer schön, wenn man auch solche Testspiele gewinnt. Wir haben heute den Fokus darauf gelegt, etwas zu testen – nämlich eine andere Grundordnung. Wir haben im 3-4-3 gespielt“, so der 46-Jährige. Am 19. November steht noch ein weiterer Test an, dann treffen die Zebras auf die eigene A-Jugend.

Über gleich zwei Doppel-Torschützen durfte sich Viktoria-Cheftrainer Pavel Dotchev in der vergangenen Woche freuen. Beim 2:2 (0:1) der Höhenberger am Dienstagabend gegen den SV Bergisch Gladbach erzielte Suheyel Najar zwei Tore. Am Donnerstag – beim 2:2 (0:0) gegen das Zweitliga-Team vom VfL Bochum – traf Simon Handle doppelt.

Dotchev haderte nach der Partie in Bochum etwas mit dem späten Ausgleichstreffer, den sein Team – wie zuletzt auch gegen Jena und  Bergisch Gladbach – kassierte. „Das zweite Tor kurz vor Schluss zu kassieren, ist natürlich ärgerlich. Aber um gegen den VfL in so eine Situation zu kommen, dazu muss man stark sein. Und das waren wir heute.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für die Drittliga-Heimspiele der Viktoria sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Sportpark Höhenberg und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte die jeweiligen Öffnungszeiten beachten) erhältlich.

Weitere aktuelle Nachrichten zum FC Viktoria Köln finden Sie hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!