Viktoria Köln 1904

bwin

Viktoria II gewinnt 2:0 gegen Windeck

Zakaria Soumah sorgte gegen Windeck für das 2:0 (Foto: Viktoria Köln)

17.11.2019

Die zweite Herrenmannschaft vom FC Viktoria Köln hat im Landesliga-Heimspiel gegen Germania Windeck einen 2:0-Sieg eingefahren. Nach torloser erster Hälfte sorgten Mouhaymen Rachdi (79.) und Zakaria Soumah (90.) für die Treffer.

„Das war ein kniffliges Spiel“, urteilte Viktoria-Coach Özkan Turp nach der Partie. „Wir haben in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe gespielt, Torhüter Mark Depta hat uns in einer sehr brenzligen Situation mit einem tollen Reflex im Spiel gehalten, sodass wir nicht in Rückstand geraten sind.“

So ging es mit 0:0 in die Kabinen. Nach der Pause hatten die Gastgeber etwas mehr vom Spiel und die besseren Chancen. Turp: „Dass man sich gegen Windeck schwertut, Tore zu schießen, war uns vorher klar. Wir wussten, wir müssen geduldig bleiben. Das haben wir geschafft und dann das Tempo erhöht. Mitte der zweiten Halbzeit haben dann beim Gegner die Kräfte ein wenig nachgelassen. Das kam unserem Spiel sehr entgegen.“

In der 79. Minute gelang Stürmer Mouhaymen Rachdi aus dem Getümmel heraus die Führung. Fast hätte der Mann mit der Rücknummer 9 sogar noch ein zweites Tor erzielt, doch nach einem Solo traf er in der 90. Minute nur den linken Pfosten. Das war aber nicht weiter schlimm. Denn von dort aus prallte das runde Leder Zakaria Soumah vor die Füße, der den Ball sicher zum 2:0-Endstand einschob.

„Aufgrund der zweiten Halbzeit und des gezeigten Engagements geht der Sieg absolut in Ordnung“, so Turp. Sein Fazit: „Das war ein Arbeitssieg.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Weitere Informationen zum Kader der zweiten Herrenmannschaft der Viktoria gibt es hier!


Social Media

Volge uns auf Social Media!