FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

FC Viktoria Köln 1904

U 19: Lehrstunde für Kohler-Team

Millan Burovac und seine Mitspieler kassierten eine klare Niederlage (Foto: Viktoria Köln)

03.11.2019

Lobenswerter Einsatz, einiges riskiert und dennoch eine klare Niederlage im Derby kassiert: Die U 19 von Viktoria Köln ist am Sonntag am Geißbockheim beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer 1. FC Köln in der A-Junioren-Bundesliga West gnadenlos unter die Räder gekommen. Das Team von Jürgen Kohler verlor mit 0:10 (0:6).

„Wir sind in den ersten 15 Minuten gut angefangen und danach war es in der Tat eine Lehrstunde, wie man Fußballspielen kann und sollte. Der 1. FC Köln hat das wirklich gut gemacht, das müssen wir anerkennen. Irgendwann waren dann alle Dämme gebrochen“, gestand Trainer Kohler nach der klaren Niederlage ein.

Der FC startete furios. Innerhalb von 14 Minuten – 13. bis 27. – musste Viktoria-Schlussmann Maximilian Ueing gleich viermal hinter sich greifen: Tim Lemperle (13.), Sebastian Mueller (16. und 27.) und Jan Thielmann (18.) sorgten für die Tore. Noch vor der Pause erhöhten Joshua Schwirten (40.) und wieder Müller (42.), sodass es mit einem 6:0-Halbzeitstand für die Gastgeber in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel trafen Robert Voloder (48.), zum vierten Mal Mueller (51.), Marvin Obuz (54.) und wieder Jan Thielmann (87.) für den Tabellenführer.

Die Viktoria zeigte sich zwar einsatzfreudig, gegen die technische Überlegenheit der Gastgeber hatten die Höhenberger aber nichts entgegenzusetzen. Vor allem in der Abwehr leisteten sich die Viktorianer ein paar schlimme Fehler, sodass die bisher höchste Saisonniederlage am Ende auch in der Höhe verdient war.

Kohler: „Wenn du schon zur Halbzeit mit 0:6 zurückliegst und dann weitere Tore kassierst, dann gehen die Köpfe natürlich nach unten. Ich glaube, das ist ganz normal und passiert auch bei den Senioren.“

Am kommenden Samstag wird es für Viktoria Köln auch nicht leichter. Dann steht der nächste schwere Brocken auf dem Programm. Mit Borussia Mönchengladbach ist die nächste Top-Mannschaft zu Gast.

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!