FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

bwin

Kurzes Verschnaufen und dann Magdeburg

Foto: Peter Ciper/Viktoria Köln

22.10.2019

Am 25. Oktober trifft Viktoria Köln im Sportpark Höhenberg auf den 1. FC Magdeburg. Anpfiff der Partie ist im 19.00 Uhr. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt haben die größere Verschnaufpause vor der Partie. Denn der FCM spielte bereits am Samstag, während der Drittliga-Aufsteiger aus Höhenberg erst am Montagabend beim SV Meppen antrat.

Allerdings unterlag Magdeburg im Heimspiel gegen den F.C. Hansa Rostock mit 0:1 (0:1). Damit rutschte das Team in der Drittliga-Tabelle auf den elften Rang ab. Und das ist durchaus überraschend, schließlich galt das Team aus der Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts vor der Saison als klarer Kandidat für den Aufstieg.

„In der 3. Liga gewinnt meistens die Mannschaft, die in Führung geht“, sagte FCM-Coach Stefan Krämer nach dem Spiel. „Dann kriegen wir, ähnlich wie gegen Duisburg, mit der ersten Aktion des Gegners einen Gegentreffer. Das ist der Mannschaft dann bis zur Halbzeit in den Klamotten hängengeblieben. Dann sind wir nicht so gut reingekommen in die zweite Halbzeit. Und hinten heraus haben uns ein bisschen die Mittel gefehlt.“

Für die Viktoria lief es beim 1:1 in Meppen etwas besser. Allerdings war auch Pavel Dotchev mit der Leistung seines Teams nicht durchweg zufrieden. „Man musste kein Fachmann sein, um heute zu erkennen, dass wir einen glücklichen Punkt aus Meppen entführt haben. Wir haben sehr lethargisch angefangen. Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen und zu wenig Emotionen entwickelt“, so der Viktoria-Cheftrainer nach dem Spiel kritisch.

Dazu komme das Problem, dass die Viktoria frühe Gegentore kassiere. Dotchev: „Nach dem Seitenwechsel hatten wir dann aber eine gute Phase. Die Mannschaft hat mehr Emotionen gezeigt. Das Spiel war offen. Das 1:1 war dann psychologisch sehr wichtig. Aber danach haben wir angefangen, das Spiel zu verwalten. Wir hätten bis zum Schluss aktiv bleiben müssen. Dann hätten wir vielleicht die Chance gehabt, heute zu gewinnen. Aber das wäre des Guten zu viel gewesen.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!

Eintrittskarten für das Viktoria-Heimspiel gegen Magdeburg sind im Online-Ticketshop, in der Viktoria-Geschäftsstelle am Stadion und in den bekannten Vorverkaufsstellen (bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten) erhältlich.


Social Media

Volge uns auf Social Media!