FC Viktoria Köln 1904

Mein Verein, rechts vom Rhein!

FC Viktoria Köln 1904

U 19: Unnötige Niederlage in Bochum

Viktoria-Torschütze Selim Ajkic (Foto: Frank Bleydorn/Viktoria Köln)

19.10.2019

Der FC Viktoria Köln muss sich in der A-Junioren-Bundesliga dem VfL Bochum geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Kohler unterlag am Samstag beim Auswärtsspiel mit 1:3 (0:3).

Die Niederlage war unnötig. Denn die Höhenberger waren in der Anfangsphase die überlegene Mannschaft. Für die Tore war jedoch zunächst Bochum zuständig. In der 21. Minute traf Moritz Römling zur VfL-Führung. In der 33. Minute erhöhte Julian Schmidt auf 2:0 für die Gastgeber. Mit dem Pausenpfiff beförderte Luis Hartwig das runde Leder sogar zum 3:0 über die Linie (45. + 2). Damit lag der FC Viktoria zur Halbzeitpause deutlich zurück.

Nachdem Selim Ajkic zwei Minuten nach dem Seitenwechsel für den 1:3-Anschlusstreffer gesorgt hatte, keimte bei den Kölnern allerdings Hoffnung auf. Die Mannschaft aus Höhenberg spielte mutig nach vorn, belohnte sich aber nicht. Denn das Team um Kapitän Felix Strauß ließ beste Möglichkeiten aus. Bochum hatte nur noch eine gute Gelegenheit, traf mit einem Freistoß den Pfosten. Insgesamt bestimmten die Kölner aber eindeutig das Spielgeschehen.

„Wir haben uns heute selbst geschlagen haben“, ärgerte sich Weltmeister Jürgen Kohler hinterher. „Wir haben einfache Fehler gemacht und einfache Gegentore bekommen. Dafür sind wir bestraft worden. Es ist dann natürlich schwer, den Rückstand aufzuholen. Die Mannschaft hat sich gegen die Niederlage gestemmt und in der zweiten Halbzeit einen guten Charakter gezeigt. Aber wir müssen einfach besser verteidigen und unsere Chancen nutzen.“

Viktoria – Das V steht für Vussball!


Social Media

Volge uns auf Social Media!